Apfelmus selber machen – so einfach geht es

mit oder ohne Thermomix®

Apfelmus selber machen mit oder ohne Thermomix

Apfelmus selber machen – das geht einfacher und schneller, als manch einer vielleicht denkt.

Egal ob als Beilage zum Milchreis oder als Zutat für diese leckeren Apfel-Muffins. Apfelmus koche ich seit vielen Jahren gerne einfach selber.

Vor allem natürlich, seit wir eine leistungsstarke Küchenmaschine besitzen.

Alles was man für selbstgekochten Apfelmus braucht, sind Äpfel, Wasser und etwas Zitronensaft. Wer es dann doch lieber ein bisschen süßer mag, der kann außerdem Vanillezucker, Zimt, Honig oder Lebkuchengewürz hinzugeben.

Warum überhaupt selber machen?

Klar steht in meinem Vorratsschrank immer ein gekauftes Glas Apfelmark.

Oft bleiben hier aber zum Beispiel Apfelschnitzen liegen oder drohen angeschlagene Äpfel nach dem Pflücken schlecht zu werden.

Genau in diesen Fällen liebe ich den einfach selbst gemachten Apfelmus!

Apfelmus selber machen

mit oder ohne Thermomix®

Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 350 g feinsäuerliche Äpfel (z.B. Elster)
  • 30 ml Wasser
  • 10 g Zitronensaft

Optional

  • 2-3 EL Zimtzucker, Vanillezucker oder Honig

Anleitungen

Zubereitung auf dem Herd

  1. Die Äpfel (gerne auch mit Schale) entkernen und in feine Stücke schneiden.

  2. Zusammen mit den restlichen Zutaten in einem Topf ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Apfelmasse entweder grob stampfen oder fein pürieren.

Zubereitung mit dem Thermomix®

  1. Die Äpfel entkernen und grob zerkleinern. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und ca. 8 Minuten bei 100° auf Stufe 1 kochen.

  2. Anschließend die Apfelmasse für 45 Sekunden auf Stufe 5 pürieren. Hier ist wie immer Vorsicht geboten! Je nach gewünschter Konsistenz länger oder kürzer pürieren.

Mehr Lesen:   Die schönsten Familienplaner 2020 einfach kostenlos ausdrucken

Bei sauberer Zubereitungsweise bleibt euer Apfelmus im Kühlschrank etwa zwei bis drei Tage frisch.

Hier findest du noch mehr einfach gute Ideen rund ums Kochen.


Unbeauftragte Werbung?! Aufgrund der aktuellen Rechtslage, die allein schon das Nennen und Verlinken von Marken, Personen und Orten als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als unbeauftragte Werbung. Die von mir vorgestellten und verlinkten Marken, Personen und Orte sind im Rahmen meiner redaktionellen Tätigkeit für diesen Blog frei gewählt und wurden ohne jegliche Art der Gegenleistung eingebracht.

Kategorien Blog Familienküche Rezepte

über

Du bist auf der Suche nach Inspirationen, die den Alltag als Familie einfacher und schöner machen? Dann bist du hier genau richtig! Auf meinem Blog findest du einfache Ideen, wie ihr gemeinsam wertvolle Familienzeit gestalten könnt. Undogmatisch, einfach & gut!