Reinigungsmittel selbst machen

Natürliche Reinigungsmittel selbst machen: Easy peasy Frühjahrsputz

Reinigungsmittel selbst machen

2013 erschien mein erster Artikel über einfach selbst gemachte Reinigungsmittel. Ein Beitrag, der seitdem oft und gerne gelesen wurde.

Da ich in der Zwischenzeit einige Zutaten ausgetauscht habe, möchte ich die einfachen DIY Rezepte heute noch einmal mit euch teilen.

Weniger ist mehr, auch beim Thema Frühjahrsputz!

Saskia, Mutter von drei Kindern

Originalbeitrag: Es ist erschreckend, wie viel Chemie heutzutage in einem durchschnittlichen Haushalt zu finden ist. Und, wie viel davon schlicht überflüssig ist.

Im Internet und in der hinterletzten Ecke unserer hiesigen Bibliothek gibt es tolle Rezepte, mit denen man diverse Reinigungsmittel im Handumdrehen einfach selbst herstellen kann.

Heute möchte ich meine Favoriten mit Euch teilen. Und das Beste – die meisten Zutaten habt ihr sicher schon im Haus!

Bonustipp: Viele verbinden eine saubere Wohnung automatisch mit „sauberem“ Duft. Kein Wunder, denn viele der handelsüblichen Reinigungsmittel werden extra großzügig mit Duftstoffen versetzt. Weil ich mich selbst so sehr daran gewöhnt habe, hat mir dieser kleine Tipp beim Umstieg auf selbst gemachte Reiniger wirklich geholfen: Ich gebe inzwischen einfach immer ein paar Tropfen hochwertiges ätherisches Öl zu meinen DIY Reinigern. Damit wird es nicht nur sauber, sondern riecht eben auch irgendwie „sauber“.

Reinigungsmittel einfach selbst machen

Allzweckreiniger

  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Tafelessig
  • 1-2 TL Zitronensaft

Alle Zutaten in eine kleine Sprühflasche geben und gut schütteln. Wer mag, der kann außerdem noch 1-2 Tropfen ätherisches Öl hinzugeben. Meine Favoriten sind hierfür Pfefferminze und Orange.

Glasreiniger

  • 500 ml Wasser
  • 100 ml Tafelessig

Grundsätzlich eignet sich hier jeder helle, neutrale Essig. Essigessenz wird hingegen chemisch gewonnen und muss nach individuellen Angaben stärker verdünnt werden.

Badreiniger

Fliesen einfach mit unverdünntem Tafelessig abreiben. Verfärbungen und Belege in der Badewanne lassen sich ganz einfach mit etwas Zitronensaft + Natron ablösen.

Teppichreiniger

Tafelessig und Natron zu einer dickflüssigen Paste verrühren. Anschließend mit einer Bürste auf die zu reinigenden Stellen auftragen. Wenn die Masse durchgetrocknet ist, die Reste einfach absaugen.

 

Wichtiger Anwendungshinweis: Natürliche Produkte sind mitunter nicht weniger aggressiv. Um sicher zu gehen, die Lösungen immer erst an einer unauffälligen Stelle testen, bevor sie flächendeckend zum Einsatz kommen. Naturstein sollte außerdem niemals mit Säuren in Kontakt kommen.

Im Archiv findet ihr außerdem auch einfach gute Rezepte für DIY Körperpflege.


Überarbeitete Version: Dieser Artikel erschien am 12.08.2013 als Gastbeitrag auf dem Blog Fräulein Ordnung.


Unbeauftragte Werbung?! Aufgrund der aktuellen Rechtslage, die allein schon das Nennen und Verlinken von Marken, Personen und Orten als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als unbeauftragte Werbung. Die von mir vorgestellten und verlinkten Marken, Personen und Orte sind im Rahmen meiner redaktionellen Tätigkeit für diesen Blog frei gewählt und wurden ohne jegliche Art der Gegenleistung eingebracht.

Kategorien Blog DIY Minimalismus Nachhaltigkeit Ordnung

über

Du bist auf der Suche nach Inspirationen, die den Alltag als Familie einfacher und schöner machen? Dann bist du hier genau richtig! Auf meinem Blog findest du einfache Ideen, wie ihr gemeinsam wertvolle Familienzeit gestalten könnt. Undogmatisch, einfach & gut!