Zuckerfreier Kuchen Baby

BLW Rezepte: Der perfekte Kuchen ohne Zucker zum 1. Geburtstag

Zuckerfreier Kuchen Baby

Der perfekte Kuchen ohne Zucker zum 1. Geburtstag

Zuckerfrei bis drei – oder wie war das? Was beim ersten Kind vielleicht noch machbar ist, wird mit steigender Zahl der Geschwister irgendwann zu einer echten Herausforderung.

Bei der Großen haben wir es immerhin fast zweieinhalb Jahre geschafft, komplett auf Industriezucker zu verzichten. Süßigkeiten gab es erstmal überhaupt nicht und den Löffel gezuckerte Sahne, den die Urgroßmutter ihr mit knapp 6 Monaten demonstrativ in den Mund steckte, zähle ich einfach mal nicht mit.

Beim zweiten Kind sah es da schon etwas anders aus. Irgendwann im 2. Lebensjahr knabberte sie am zuckerhaltigen Pfannkuchen der großen Schwester und zu Ostern durfte es natürlich auch ein Happen vom Schokoladenhasen sein.

Nummer 3 entdeckte irgendwann um den 11. Monat dank seiner großen Schwestern die Vorzüge von Vollmilchschokolade. Besagter Schokorümel unter dem Tisch hat ihm zwar nicht geschadet, bleibt vorerst aber auch die absolute Ausnahme.

Zucker und Kinder

Schmeißen Eltern also allesamt irgendwann ihren Idealismus über Bord – oder gibt es ein gesundes Mittelmaß?

Wir versuchen im Alltag bewusst den Zuckerkonsum zu reduzieren – alle. Die Kinder dürfen morgens ein Glas Kakao trinken – den zuckerfreien mögen sie natürlich nicht. Und auch sonst gibt es ab und zu auch mal ein Stück Schokolade, Kekse oder Fruchtgummi.

Im Alltag gibt es dafür aber nur sehr selten Säfte – und wenn als Schorle – um spezielle Kinderprodukte mit Cartoons auf der Verpackung machen wir meist einen weiten Bogen. Wenn genascht wird, backen wir oft einfach selber. So kann man die Menge an Zucker gut überblicken und gegebenenfalls auch ersetzen.

Beim Zubereiten von Speisen verwende ich daher auch immer wieder Agavendicksaft, Fruchtmark oder Ahornsirup. Kokosblütenzucker ist ja grade in aller Munde, dem werde ich beim nächsten Einkauf sicher mal eine Chance geben. All diese Ersatzstoffe haben ihre Vor- aber eben auch immer Nachteile.

Jetzt aber zum eigentlichen Thema des Beitrages – dem Rezept für einen richtig leckeren Kuchen ohne Zucker.

Grade zum 1. Geburtstag eine schöne Alternative – vorausgesetzt man mag Bananen.

Geburtstagskuchen zuckerfrei

Geburtstagstorte und Blaubeer Frosting ohne Zucker

Für die Torte (18 cm Springform)

  • 100 g Dinkelmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Banane
  • 100 g Apfelmark
  • 7 EL Pflanzenmilch oder Milch
  • 7 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 1 Ei

Für das Frosting

  • 250 ml Schlagsahne
  • 50 g Blaubeeren
  • 7 EL Wasser
  1. Den Backofen bei 180 Grade Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Banane, Apfelmark, Mandelmilch und Agavendicksaft im Mixer oder mit einem Stabmixer fein pürieren.
  3. Die restlichen Zutaten hinzugehen und zu einem Teig verarbeiten.
  4. Springform mit Backpapier auslegen und einfetten.
  5. Den Kuchen in der Form ca. 40 Minuten backen – Stübchentest machen und auskühlen lassen. Tipp: Der Boden lässt sich auch prima stressfrei am Vorabend zubereiten.

  6. Die Blaubeeren mit dem Wasser aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Masse einfach fein pürieren und abkühlen lassen.

  7. Vor dem Servieren die gekühlte Sahne steif schlagen und mit dem Blaubeersaft vermischen. Das Frosting verliert mit der Zeit seine intensive Farbe.

BLW Rezepte: Der perfekte Kuchen zum 1. Geburtstag zuckerfrei


Mehr Tipps für entspanntes Feiern
54
  1. Den gibts evt auch zum ersten Geburtstag. Hört sich lecker an!

    Wie süßes übrigens auch ab und an mit Xylit. Fur und eine gute Alternative.

    Lg

  2. Die Geburtstagstorte sieht einfach total schön aus! Ich hoffe, dass sie deinem kleinen Mann und den Mädchen geschmeckt hat. Ich werde mir das Rezept auf jeden Fall merken für den ersten Geburtstag unserer kleinen Maus… Den Heidelbeeren werden bei uns jedenfalls schon mal geliebt 🙂

  3. Alexandra

    Hört sich super lecker an. Den werde ich auf jeden Fall auch einmal ausprobieren.

Kommentare sind geschlossen.