Aus der Küche, Backen

Aus der Küche // Frozen Pink Cheesecake ohne Backen, ohne Zucker

Frozen Pink Cheesecake

Darf ich vorstellen, der legendäre Frozen Pink Cheesecake von green kitchen stories. Schnell vorbereitet, hält sich und schmeckt extrem lecker!

Cheesecake ohne Backen

Ich esse unglaublich gerne Kuchen aber ich backe ihn viel zu selten. Oft dauert mir die Wartezeit zu lang und ohne Gäste schaffen wir es dann sowieso nicht die leckeren Dinger ganz zu verputzen. Der gefrorene Cheesecake schlägt also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe – man kann ihn wunderbar ein paar Tage eher vorbereiten und Reste lassen sich prima aufbewahren.

Aus der Küche // Frozen Pink Cheesecake ohne Backen und Zucker
 
Haltbarer Cheesecake ohne Backen und ohne Zucker
Zutaten
  • 300 g Mandeln
  • 10 Datteln
  • 2 EL weiche Butter
  • 200 g gefrorene Beeren
  • 4 EL Agavendicksaft oder Honig
  • 2 EL Zitronensaft
  • 200 g Mascarpone
  • 200 g Quark
Zubereitung
  1. Die Mandeln und Datteln im Mixer fein hacken und anschließend mit der Butter vermischen.
  2. Die Mixtur in eine mit Backpapier ausgekleidete Springform {20 cm} füllen und in den Kühlschrank stellen.
  3. Die gefrorenen Beeren mit dem Agavendicksaft und der Zitrone im Mixer fein pürieren. Anschließend mit Mascarpone und Quark verrühren, bis eine feine Creme entsteht.
  4. Im letzten Schritt die Springform mit der Creme befüllen und ca. 1-2 Stunden in der Gefriertruhe ruhen lassen.
  5. Der Kuchen kann auch für mehrere Tage in der Kühlung bleiben, braucht dann aber 30-60 Minuten, um vor dem Verzehr anzutauen.

Der Kuchen ist wirklich fix zubereitet und wer mag, kann die Butter auch gegen die entsprechende Menge Kokosöl tauschen – ganz wie ihr mögt!

Cheesecake ohne Backen

Kategorie: Aus der Küche, Backen

von

Ich mag es, wenn die Dinge einfach und gut sind: Wenn Aktivitäten den Alltag einfacher gestalten und am Ende des Tages ein richtig gutes Gefühl bleibt; wenn Essen nicht nur einfach zuzubereiten ist, sondern auch gut tut - und, wenn Produkte einfach funktionieren und etwas Gutes für alle Seiten bleibt.

2 Kommentare

  1. Katrin says

    Gute Idee, hört sich total lecker an.
    Werde mir mal dein Instagram-Profil anschauen!

    Nur vegan ist es mit Quark und Mascarpone dann doch eher nicht ;P

Comments are closed.