Klamotten für Jungen

Klamotten für Jungen: Interview mit Claudi aka @wasfuermich

Unbeauftragte Werbung durch Namennennung und Verlinkung

Klamotten für Jungen

Inspirationen gibt es hier auf dem Blog viele. In letzter Zeit höre ich aber immer öfter den Wunsch, bitte auch mehr schöne Ideen für Jungen zu zeigen.

Grade was das Thema Kleidung angeht verweise ich da im Freundeskreis und bei Anfragen immer wieder gerne auf den Mami-DIY-Blog wasfürmich.

Autorin Claudi sprudelt vor Kreativität, schreibt unvergleichlich ehrlich von der Leber weg und – was sie heute zu meiner absoluten Expertin macht: Sie ist Mama von drei stets stylisch angezogenen Jungen. Für euch hab ich heute also mal nachgehakt wie das so ist, gleich für drei wilde Kerle einzukaufen.  

Klamotten für Jungen


Liebe Claudi, Hand aufs Herz, wie schwer ist es wirklich schöne Kleidung für Jungen zu finden?

Ha, also manchmal denke ich: So viel schwerer. Und: Verdammte Kiste, ich will auch mal Tüllröcke shoppen. Aber dann denke ich an meine Mädchenmutterfreundinnen, wie die lachen, wenn ich stöhne weil die Jungs mal wieder über Tische und Stühle klettern und ich mal wieder glaube, wenn ich drei Mädchen hätte, würden die ganz sicher den ganzen Tag ruhig und brav am Tisch sitzen und malen. Hoho, ist natürlich Quatsch. Nein, ich glaube es gibt wunderbare Jungssachen – und wenn man weiß wo man schauen muss, ist es auch nicht schwer schöne Sachen zu finden.

Mehr Lesen:   Nachhaltiges Schulmaterial: spart Geld & schont die Umwelt

Worauf achtest du beim Kauf besonders?

Darauf, dass es mir und den Jungs gefällt. Ja, ganz ehrlich, das ist mir am wichtigsten. Als mein erster Sohn kleiner war, habe ich sehr viel auf dem Flohmarkt gekauft. Das wird schwieriger, wenn die Kinder älter werden. Jetzt gönne ich mir gerade für den Großen auch mal ein paar teurere schöne Sachen – und denke, yes, das tragen ja noch zwei danach. Dann ist es ja beinahe ein Schnäppchen. Natürlich gucke ich auchein wenig, dass die Sachen praktisch sind. 

Weg von den üblichen Farbklischees, wieso dürfen wir bei der Farbwahl ruhig mal mutig sein?

Ich versuche meinen Kindern beizubringen, dass es keine Jungs- und Mädchenfarben gibt, bloß Farben. Ich mag ohnehin am liebsten relativ schlichte Schnitte in klaren Farben, um himmelswillen keine Aufnäher oder großen Schriftzüge. Tatsächlich haben meine Jungs auch noch nie danach gefragt. Wenn man danach guckt, gibt es eigentlich wenige reine Jungs- und Mädchenteile (außer Röcke und Kleider natürlich). Meine Jungs haben auch ein paar pinkfarbene Shirts – die sie sehr gern mögen. Der Große hatte eine Zeitlang keine Lust mehr darauf, weil einige im Kindergarten blöde Sprüche machten. Inzwischen steht er darüber und sagt: „Ich trag das, was ich mag.“ Das ist genau das, was ich meinen Kindern beibringen möchte. 

Mehr Lesen:   Petit Cochon: Handgemachte Kinderkleidung, die einfach mitwächst
@wasfuermich

Wo kaufst du gerne {online} für deine Kinder ein?

Ich mag Zara sehr gern. Schöne Sachen gibt es auch bei Babyssimo. Smallable hat eine riesige Auswahl an wunderbaren Jungssachen. Hübsche Einzelstücke kaufe ich bei Dawanda oder auf Kreativmärkten. Ich habe mich gerade ein wenig sattgesehen an knallbunten Mustern, vielleicht auch weil die Jungs ein wenig größer werden, aber wir lieben alle vier die bunten Gute-Laune-Schlafanzüge von byGraziela.

Kleidung für Jungen

Wie bleibst du bei so viel Wäsche Herrin der Ordnung?

Ganz ehrlich? Gar nicht. Den Kampf gegen die Wäsche habe ich aufgegeben. Beziehungsweise, die Wäscheberge und ich wir haben Waffenstillstand geschlossen. Klar, ich mache ein paar mal in der Woche Wäsche, aber ich akzeptiere, dass die bei drei Jungs niemals mehr fertig ist. Einen leeren, ordentlichen Hauswirtschaftsraum – und alles gewaschen und hübsch zusammengelegt im Schrank – gibt es bei uns einfach nicht mehr. Dafür mache ich auch zu viel nebenbei. Seit ich das akzeptiert habe, komme ich besser klar. 
Danke für deine Antworten, liebe Claudi! 

Im Archiv findest du noch mehr Inspirationen zum Thema Kleidung für die ganze Familie.

Bildrechte: @wasfuermich

Kategorien Blog Kleidung Style

über

Du bist auf der Suche nach Inspirationen, die den Alltag als Familie einfacher und schöner machen? Dann bist du hier genau richtig! Auf meinem Blog findest du einfache Ideen, wie ihr gemeinsam wertvolle Familienzeit gestalten könnt. Undogmatisch, einfach & gut!