Capsule Wardrobe für Kinder – Kinderkleidung einfach und gut organisieren

einfach Familie leben

Capsule Wardrobe für Kinder – Kinderkleidung einfach und gut organisieren

Capsule Wardrobe für Kinder

Wie versprochen startet dieser Montag mit ein bisschen Input zum Thema ‚Weniger ist mehr‘. Und weil es eines der beliebtesten Themen auf meinem Blog ist, möchte ich heute mit ein paar einfachen Ideen rund um den Kleiderschrank unserer Kinder anfangen. 


Wer bereits Kinder hat, der weiß wie allgegenwärtig das Thema Kleidung ist. Neben anfangs schnell wechselnden Kleidergrößen, stellen einen die Jahreszeiten regelmäßig vor zusätzliche Herausforderungen. Beim Thema Klamotten kehrt mit kleinen Kindern also nie lange Ruhe ein.

Für mich stellt sich daher die Frage worauf ich bereits vor dem Kauf neuer Kleidung achten kann, vor allem in Bezug auf eine möglichst lange und vielseitige Nutzung. Und natürlich soll das Einkaufen trotzdem weiter Spaß machen.

Was gute Kleidung ausmacht

Wann immer ich Kleidung kaufe – egal, ob für unsere Kinder oder mich selbst – stehen für mich Qualität und Funktionalität an erster Stelle.

  • Wie fühlt sich der Stoff auf meiner Haut an?
  • Verändert sich die Passform nach dem Waschen?
  • Wie bequem ist die Kleidung im Alltag?

Manch Fehlkäufe wird man hier wohl leider nicht vermeiden können. Unsere Kinder sind beispielsweise sehr empfindlich was Wolle betrifft. Fehlkäufe, die sich so meist erst nach dem ersten Tragen bemerkbar machen.

Mehr Lesen:   Eier und Holz natürlich färben: Nachhaltige Osterdeko

Selbst wenn Wollkleidung meiner Meinung nach perfekt für den Wärmeausgleich sorgt und strapazierfähig ist. Unsere Kinder möchten die Produkte bestimmter Herstellen einfach nicht ohne unterliegendem Zwiebellook anziehen.

Offenen Sandalen, die im Sommer bequem sind und hübsch aussehen haben wir außerdem nach dem ersten unglücklichen Nachmittag auf dem sandigen Spielplatz gänzlich abgeschworen. 

Wenn und Abers

An zweiter Stelle steht für mich das Aussehen. Es mag unglaublich oberflächlich klingen aber ich freue mich, wenn die Kleidung nicht nur zweckmäßig, sondern auch schön fürs Auge ist.

Dass meine Vorstellung und die meiner Kinder dabei manchmal ganz schön weit auseinander liegen, das würde diesen Post leider sprengen.

Bei der Optik orientiere ich mich daher stark an Lieblingsfarben und kaufe neben Basics in natürlichen Tönen auch gerne mal ein oder zwei Akzentfarben:

Ein Kind liebt Rosa in allen Nuancen und beim anderen findet sich in letzter Zeit viel Senf- und Olivgelb (angeblich DIE Trendfarbe für den Sommer 2016). 

Was die Schnitte betrifft, so bin ich für Kleinkinder bekanntlich ein großer Freund von Mitwachsklamotten. Manche Teile leisten uns so inzwischen schon jahrelang treue Dienste.

Was bei Kleinkindern allerdings noch niedlich aussieht, gefällt größeren Kinder wohlmöglich überhaupt nicht mehr. Und das ist auch völlig in Ordnung.

Ab dem Kindergartenalter verlängert hier der Zwiebellook ganz klar die Lebensdauer unserer Lieblingsteile.

Kleider und Röcke werden so im Herbst und Winter einfach mit Leggings, Strumpfhosen und Cardigan kombiniert. 

Kinderkleidung einfach planen


Um die Gedanken rund um Fehlkäufe, benötigte Funktionskleidung und neue Inspirationen gebündelt aufs Papier zu bringen, habe ich für mich einen kleinen Planer erstellt. In 9 einfachen Fragen bietet er eine Hilfestellung für einen organisierteren, weniger vollgestopften Kleiderschrank.

Mehr Lesen:   Adventskalender ohne Geschenke: Zeit statt Zeug für Familien

Beim Erstellen des Planers habe ich mich dabei an verschiedenen Ansätzen der ‚Capsule Wardrobe‘ orientiert. Genau 37 Kleidungsteile auszusuchen war mir dann allerdings doch zu dogmatisch. 

Kostenloser Planer für Familien


Die PDF mit dem Capsule Wardrobe-Planer für Kinder  könnt ihr einfach kostenlos hier herunterladen. Viel Spaß damit, ich hoffe er hilft euch! 

Kategorien Blog Kinderkleidung Minimalismus

über

Du bist auf der Suche nach Inspirationen, die den Alltag als Familie einfacher und schöner machen? Dann bist du hier genau richtig! Auf meinem Blog findest du einfache Ideen, wie ihr gemeinsam wertvolle Familienzeit gestalten könnt. Undogmatisch, einfach & gut!