Jahreszeitentisch selbst machen: Die Jahreszeiten mit allen Sinnen erleben:

Jahreszeitentisch selbst machen: Die Jahreszeiten mit allen Sinnen erleben

Jahreszeitentisch selbst machen: Die Jahreszeiten mit allen Sinnen erleben:
Unbeauftragte Werbung durch Verlinkung – Foto: @twentyventi

Jahreszeitentisch mit einfachen Mitteln selbst gestalten

Klassisch stammt die Idee des Jahreszeitentisches aus der Pädagogik nach Waldorf.

Was hier den Wandel der Jahreszeiten mit kleinen Figuren und Fabelgeschichten veranschaulicht, ermöglicht Kindern einen spielerischen Zugang zu dem, was rund ums Jahr in der Natur vor sich geht.

Auf Basaren, in Online-Shops oder bei dm findet man eine schöne Auswahl an farblich abgestimmten Seidentüchern sowie Püppchen aus Filz.

Mich persönlich sprechen die Inspirationen am meisten an, bei denen Kinder selbst aktiv werden können.

Die Kanadierin Robin @twentyventi hat zum Beispiel gemeinsam mit ihrer Tochter eine wunderschöne kleine Naturecke kreiert {siehe Bild oben}.

Das obligatorische Puppenhaus von Ikea wird dabei je nach Saison mit allerlei Naturmaterial, robusten Holzfiguren und liebevoll illustrieren Kinderbüchern kombiniert.

Kinder können so die Jahreszeiten mit allen Sinnen erleben und ganz eigene Eindrücke sammeln.

Jahreszeitentisch selbst machen: Die Jahreszeiten mit allen Sinnen erleben
Foto: @growingwildthings

Der Jahreszeitenkranz

Wer auf der Suche nach einer schlichteren, dekorativen Idee ist, der findet bei Katrien @growingwildthings diesen tollen Jahreszeitenkranz.

An einem zentralen Ort in der Wohnung angebracht, sieht er nicht nur richtig schön aus. Er kann auch immer neu mit kleinen Mitbringseln aus der Natur bestückt werden.

Auf der Suche nach mehr einfachen Ideen, um die Jahreszeiten bewusst zu feiern. Im Archiv findest du z.B. die easy peasy DIY Anleitung für eine Adventsspirale nach Waldorf.

Siehe auch:   Einfach gute Geschenkideen für Kinder

Unbeauftragte Werbung?! Aufgrund der aktuellen Rechtslage, die allein schon das Nennen und Verlinken von Marken, Personen und Orten als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als unbeauftragte Werbung. Die von mir vorgestellten und verlinkten Marken, Personen und Orte sind im Rahmen meiner redaktionellen Tätigkeit für diesen Blog frei gewählt und wurden ohne jegliche Art der Gegenleistung eingebracht.