Adventsspirale selbst machen: Alternativer Adventskalender für mehr Zeit

DIY Adventspirale nach Waldorf: Ein alternativer Adventskalender
Enthält unbeauftragte Werbung durch Verlinkung

Die Adventsspirale

Was ist überhaupt eine Adventsspirale und vor allem was macht man damit?!

Den alternativen Adventskalender habe ich vor einiger Zeit in einem Waldorf-Magazin für Mütter gesehen. Die Adventsspirale wird oft übrigens auch für Geburtstage weiterverwendet.

Die Spirale kann wahlweise aus Holz, Salzteig oder Ton hergestellt werden und ist mit 24 Mulden versehen. Die Mulden werden dann in der Adventszeit nach und nach mit Kerzen, Murmeln, Nüssen, Glas- oder Edelsteinen gefüllt. Wer es schlicht mag kann auch ein einziges Objekt wandern lassen. Ganz wie ihr selbst mögt.

Adventsspirale selbst machen: Alternativer Adventskalender für mehr Zeit

Zeit statt Zeug schenken!

Wir werden im Dezember die gemeinsame Zeit nutzen, um jeden Tag ein Stück der Weihnachtsgeschichte zu lesen. Wer mag, der findet eine 24-teilige Weihnachtsgeschichte für Kinder hier kostenlos zum Ausdrucken und Nachbasteln. Wir werden die Spirale mit jeweils einem Glasstein füllen und in der Mitte die Kerze anzünden. Einfach aber gut denke ich.

Ein kleines Ritual, eine Pausetaste im Vorweihnachtsstress. Um sich bewusst Zeit für Zeit zu nehmen. Und um diesem erwachsenen Gefühl von Weihnachten Stück für Stück näher zu kommen.

Wie ich unsere Verwandten kenne, werden die Kinder aber ganz sicher nicht ohne klassischen Adventskalender mit Süßigkeiten und Spielfiguren ausgehen. Wie immer ein guter Mix aus allem, was das Leben schöner macht.

DIY Adventspirale nach Waldorf: Ein alternativer Adventskalender

Bastelanleitung Adventsspirale

Ich benötigt 300 – 600 g Ton, FimoAir, Salzteig oder andere Modelliermasse

Unsere Version ist aus FimoAir {unbeauftragte Werbung, selbst gekauft} gemacht, das 2 Tage an der Luft getrocknet ist. 

  1. Aus der Masse eine Schlange in gewünschter Größe formen und mit 24 Mulden versehen. Am besten nutzt ihr dazu die Objekte, die später platziert werden sollen. Für den letzten Schliff gehen wir dann noch mal mit angefeuchteten Fingern über die Masse. Lässt alle Fingerabdrücke verschwinden und sorgt für ein glattes Finish.
  2. Die Masse nach Anleitung trocknen lassen.
  3. Wer mag kann die Spirale noch mit Lack haltbar machen, bemalen oder mit Glitzer {klappt super mit Glitzernagellack} versehen. Wer Kerzen als Objekte wählt, muss vorher unbedingt die Angaben zur Brennbarkeit von Lacken und Farben beachten!

Tipp: Ihr möchtet eine rein weisse Spirale basteln? Die meisten lufttrocknenden Massen behalten den leichten Graustich und dunkeln im Ofen noch zusätzlich nach. Fimo und Ton, die im Backofen härten werden hingegen heller.

Adventsspirale selbst machen: Alternativer Adventskalender für mehr Zeit

Wenn ihr also auf Nummer Sicher gehen möchtet, kauft lieber fertige Modelliermasse im Baumarkt und spart euch Ärger und Zeit. 


Auf der Suche nach noch mehr Inspirationen für Weihnachten + einfache Deko?

Zu viel Aufwand? Online könnt ihr auch fertige Geburtstags- und Adventsspiralen aus Holz zu kaufen.

    


Unbeauftragte Werbung?! Aufgrund der aktuellen Rechtslage, die allein schon das Nennen und Verlinken von Marken, Personen und Orten als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als unbeauftragte Werbung. Die von mir vorgestellten und verlinkten Marken, Personen und Orte sind im Rahmen meiner redaktionellen Tätigkeit für diesen Blog frei gewählt und wurden ohne jegliche Art der Gegenleistung eingebracht. 

Kategorien DIY Herbst Weihnachten

über

Ich mag es, wenn die Dinge einfach und gut sind: Wenn Aktivitäten den Alltag einfacher gestalten und am Ende des Tages ein richtig gutes Gefühl bleibt; wenn Essen nicht nur einfach zuzubereiten ist, sondern auch gut tut - und, wenn Produkte einfach funktionieren und etwas Gutes für alle Seiten bleibt.