Instagram

Follow Me!

House Tour Kinderzimmer Wohnen

House Tour // Zu Gast bei Lotta von @le_babypop

22. März 2017

Lotta K. Le Babypop

Jeder Beitrag hier auf dem Blog könnte erst mal für eine Weile der letzte sein und da möchte ich euch natürlich etwas besonders schönes zum Anschauen dalassen: Den zauberhaften Blog le Babypop! von Lotta kennen inzwischen sicher schon einige.

Die 24-jährige Wienerin gibt dort immer wieder schöne Einblicke in ihr Leben als junge Mama.

Lotta K. Le Babypop

Lotta K. Le Babypop

Was ich besonders an Lottas Bilder mag – sie sind stylisch aber wirklich nie inszeniert, sondern erfrischend lebendig. Überall verstecken sich kleine Details die verraten, dass hier wirklich zwei kleine Kinder leben.

Lotta K. Le Babypop

Lotta K. Le Babypop

Das Kinderzimmer von Oskar und Coco ist ein Mix aus bunten Farben und vintage Design und bietet viel Raum für fantasievolle Abenteuer. Und wenn ich ehrlich bin, hoffe ich wieder mehr dieser „echten“ Kinderzimmer im Netz zu entdecken!

Lotta K. Le Babypop

Lotta K. Le Babypop

Lotta K. Le Babypop

Bei Instagram kann man Lotta regelmäßig beim Möbelrücken und dem anschließenden Dekorieren über die Schulter schauen: Ein Vorhang als Raumtrenner im Schlafzimmer, ein grafisch aufgepeppter Antikschrank oder Kinderfotos schlicht im Großformat auf Pappe gezogen sind da nur ein paar der schönen und einfachen Ideen.

Lotta K. Le Babypop Lotta K. Le Babypop

  • Lotta
    22. März 2017 at 14:00

    Oh liebe Saskja! Hab’s gerade zufällig entdeckt, dass du den Post schon veröffentlicht hast! 🙂 Freue mich sehr, danke für deine lieben Worte! Ganz viele Grüße, ich bin schon ganz gespannt wie lange es bei euch noch dauert und wünsche alles Liebe, Lotta <3

    • Saskia
      23. März 2017 at 10:45

      Sehr gerne und danke noch mal für deine tollen Bilder!

      LG
      Saskia

  • Kerstin
    22. März 2017 at 20:57

    Sehr tolles Kinderzimmer! Danke für den Tip, kannte ich noch nicht. Ich lechze immer nach Blogs/Instagram Accounts bei denen man mal ein klein wenig etwas anderes sieht.
    Auch wenn natürlich das unvermeidliche Tipi und der Leuchthase/-Pilz und die Eames Stühle da sind 😉

    Es gibt diese schöne Reihe vom Paumes Verlag über Kinderzimmer. Daran erinnert mich dieses zauberhafte Kinderzimmer.

    • Saskia
      23. März 2017 at 10:46

      Das kann ich gut verstehen – der Mix aus Evergreens und ganz eigenem macht den Unterscheid. Und grade als Blogger finde ich es schwer, weil die Leser eben oft Dinge sehen möchten, die sie so auch nachkaufen/nachmachen können. Bei Flohmarktfunden und Erbstücken gibt es dann oft traurige Gesichter.

      LG
      Saskia