Basteln mit Kindern, DIY

Kreatives Waldorf Material für den Winter

Waldorf zuhauseHeute möchte ich mit euch ein paar der Waldorf-Materialien teilen, die bei uns zu Hause grade oft  zum Einsatz kommen – strickte Pädagogik wie immer ausgenommen.

Knetbienenwachs 

Seit einigen Wochen das Lieblingsmaterial unser 5-jährigen. Die Farbblöcke riechen unglaublich satt nach Bienenwachs und brauchen anders als Knete und Co einiges mehr an Geduld und Muße. Die Platten werden vor dem Basteln entweder in der Hand – oder für Ungeduldige – in einer Schüssel mit warmem Wasser angewärmt und weich. Warm lässt sich das Wachs mit etwas Druck zu kleinen Figuren, Anhängern oder abstrakter Kunst verarbeiten. Ein großer Vorteil gegenüber Knete ist für mich, dass sich Details wie Augen, Blüten oder Mimik wunderbar fein ausarbeiten lassen und das Wachs am Ende der Bastelei nicht in einem grauen Farbball übrige bleibt.

Transparentpapier

Grade bei trübem Wetter bringen kleine Kunstwerke aus Transparentpapier Farbe in den Alltag und lassen sich für unzählige Dinge nutzen. Ob als klassischer Waldorf Stern {hier zur Anleitung}, zum Bekleben von Marmeladegläsern, Basteln von Laternen oder Verschönern der Kinderzimmerfenster. Das Papier ist eine wirklich gute Investition. Wir nutzen im Moment oft die 10 x 10 cm-Variante, bei Kindern unter 3 ist eine größere Abmessung sicher hilfreich.

Aquarellfarben

Die Aquarellfarben folgen bei Waldorf einer ganz besonderen Behandlung und sind prima geeignet, um Kinder an Farben und Mischungen heranzuführen. Als Vorbereitung wird das Konzentrat mit Wasser vermischt und das möglichst feste Malpapier für einige Minuten im Wasser eingeweicht. So wellt es später nicht und nimmt die Farben leichter auf. Zum Malen werden meist nur zwei Farben angeboten: blau, gelb und rot sind dabei in der ersten Zeit oft vollkommen ausreichend und erklären im Zweierpack anschaulich die Mischlehre. Natürlich dürfen Kinder auch einfach so mit den Farben Spaß haben – Abwechslung schadet ja bekanntlich nie.

Wachsmalstifte

Klassisch malen und schreiben die Kinder nach Waldorf zuerst nur mit den Wachsmalblöcken. Zum Malen eignen sich nach Meinung unserer Großen aber die Wachsmalstifte viel besser. Beliebt sind bei uns die altbekannten Kratzbilder {hier zur Anleitung} und gewachste Bilder auf Backpapier {hier zur Anleitung}. Und auch hier haben Kinder meist von ganz alleine tausend Ideen, was mach damit noch schönes Anstellen kann.

Kerzen selbst drehen

Eine schöne und einfache Idee, vor allem um kleine Geschenke für die Großeltern und Co zu basteln. Das Zubehör gibt es einzeln oder gleich als praktisches Set  und im Internet finden sich viele Anleitungen für verschiedene Muster und Techniken. Kerzen können dabei schon die ganz kleinen drehen – ab 2 dürfte das mit ein bisschen Hilfe also schon richtig gut klappen.

*Links zum Partnerprogramm

 

Kategorie: Basteln mit Kindern, DIY

von

Ich mag es, wenn die Dinge einfach und gut sind: Wenn Aktivitäten den Alltag einfacher gestalten und am Ende des Tages ein richtig gutes Gefühl bleibt; wenn Essen nicht nur einfach zuzubereiten ist, sondern auch gut tut - und, wenn Produkte einfach funktionieren und etwas Gutes für alle Seiten bleibt.

3 Kommentare

  1. Maria says

    Liebe Saskia,
    danke für deine Zusammenstellung.
    Schon seit längerem schaue ich nach einem solchen
    Behälter der Aquarellfarben aus Holz, wie im obigen Bild zu sehen.
    Kannst du mir einen Tipp geben?

  2. Pingback: 20 Montessori-inspirierte Geschenkideen | a lovely journey

Comments are closed.