DIY zur Geburts: Babynest einfach aufgehübscht


Werbung – unbeauftragte Werbung durch Verlinkung

Eigentlich hatten wir ja fest damit gerechnet, dass Emmi bis zu ihrem 18. Geburtstag bei uns im Bett schlafen würde – man hört das ja überall. Ziemlich überrascht waren wir also, als die kleine Dame schon wenige Wochen nach der Geburt lieber im BabyBay auf ihrer eigenen Matratze schlief. Bei Lotte hatte das Beistellbett lediglich als Nachttisch und Rausfallschutz gedient – und nun das!

IKEA Babynest selbst aufhübschen

Nachdem das BabyBay immer enger wurde, haben wir uns kurzerhand für ein ganz schlichtes Babybett von Ikea entschieden und passend dazu auch ein neues Nestchen erstanden. Nestchen sind zwar für Babybetten umstritten, in unserem Fall mit agilem Drehwurm allerdings kein Unwohlseinsfaktor.


Zum Aufhübschen des Nestchens habe ich auf die altbekannte Radiergummitechnik zurückgegriffen – nur, dass ich dieses Mal Stofffarbe mittels Stempelkissen aufgetragen habe. Die Farbe lässt sich so viel einfacher auf dem Stempel verteilen, macht weniger Dreck und hält problemlos. Um individuelle Farbtöne zu mischen oder richtig deckende Ergebnisse zu haben würde ich allerdings wieder auf flüssige Farbe zurückgreifen.