Baby DIY Geschenk-Tipp Kinderzimmer

Babynest einfach aufgehübscht


Werbung // Eigentlich hatten wir ja fest damit gerechnet, dass Emmi bis zu ihrem 18. Geburtstag bei uns im Bett schlafen würde – man hört das ja überall. Ziemlich überrascht waren wir also, als die kleine Dame schon wenige Wochen nach der Geburt lieber im BabyBay auf ihrer eigenen Matratze schlief. Bei Lotte hatte das Beistellbett lediglich als Nachttisch und Rausfallschutz gedient – und nun das!

Nachdem das BabyBay immer enger wurde, haben wir uns kurzerhand für ein ganz schlichtes Babybett von Ikea entschieden und passend dazu auch ein neues Nestchen erstanden. Nestchen sind zwar für Babybetten umstritten, in unserem Fall mit agilem Drehwurm allerdings kein Unwohlseinsfaktor.


Zum Aufhübschen des Nestchens habe ich auf die altbekannte Radiergummitechnik {hier nachlesen} zurückgegriffen – nur, dass ich dieses Mal Stofffarbe mittels Stempelkissen {hier bestellen} aufgetragen habe. Die Farbe lässt sich so viel einfacher auf dem Stempel verteilen, macht weniger Dreck und hält problemlos. Um individuelle Farbtöne zu mischen oder richtig deckende Ergebnisse zu haben würde ich allerdings wieder auf flüssige Farbe zurückgreifen.


Und nicht nur rund um das Bett gab es für die kleine Schwester ein paar Neuerungen – auch im Bett findet sich seit ein paar Wochen ein praktischer Neuzugang: Die Tücher von aden + anais sind bei uns schon seit Emmis Geburt im Dauereinsatz und vor ein paar Wochen bekam sie den passende Schlafsack von a + a geschenkt. Der Cozy Plus Sleeing Bag ist nicht nur kuschelweich und geräumig, sondern auch vergleichsweise dünn gearbeitet. Mit Strampler und Socken kombiniert, sind die Kleinen so trotz zarter Optik auch bei empfohlenen 18 Grad Raumtemperatur mollig warm eingepackt.


Tagsüber nutze ich den Schlafsack außerdem gerne quer als Tagesdecke fürs Mittagsschläfchen, die richtigen Kuscheldecken von a + a stehen nämlich noch ganz oben auf meiner Wunschliste fürs Kinderzimmer. Infos rund um neue Produkte und Designs von aden + anais erhaltet ihr übrigens bequem über den Newsletter {hier anmelden} aber ich warne euch, das macht wirklich süchtig!

Post enthält einen Affiliate Link zum Partnerprogramm von Amazon.

You Might Also Like...

  • judith
    31. Oktober 2014 at 7:00

    ist ja wirklich ein einfaches, aber sehr hübsches DIY 🙂
    warum sind nestchen umstritten? das hab ich noch gehört – wir sind auch sehr froh, dass wir es haben!

    ich bin wohl einige der wenigen, die die a+a-produkte nicht so gern mag. da ich keine 'vip'-bloggerin bin, musste ich mir die tücher selber kaufen, was ich gern getan hab, weil so viele davon schwärmen. erstmal find ich die tücher viel zu gross um brauchbar zu sein. ausserdem hat ein tuch extrem viel gefusselt, weshalb mein sohn ständig fusseln rund um den mund hatte. also nix zum süchtigwerden für uns.

  • Anonym
    31. Oktober 2014 at 9:19

    Ach wie schön, genau so eine Idee habe ich noch für meinen Mutterschutz gesucht. In 4 Wochen erwarten wir unseren ersten Sohn und ich bin so aufgeregt!!!

    Lieben Gruß
    Katharina

  • Tina
    31. Oktober 2014 at 12:43

    Hallo Saskia,
    das Nest ist wirklich sehr, sehr schön geworden! In welcher Größe ist der Schlafsack für Emmi?

  • Saskia | alovelyjourney.de
    31. Oktober 2014 at 20:36

    Vielen Dank, liebe Judith!
    Im ersten Lebensjahr wird wegen des Risikos des plötzlichen Kindstodes empfohlen kein Nestchen zu benutzen.

    Echt schade, dass du nicht zufrieden warst, dafür sind sie wirklich zu teuer! In so einem Fall würde ich sie direkt zurückgeben. Welches Modell/Material war es denn? Wenn du magst, schick mir gerne eine Mail und ich leite sie weiter!

    LG
    Saskia

  • Saskia | alovelyjourney.de
    31. Oktober 2014 at 20:37

    Alles Gute für den Endspurt und viel Spaß beim Basteln!

    LG
    Saskia

  • Saskia | alovelyjourney.de
    31. Oktober 2014 at 20:38

    Liebe Tina,

    Emmi ist gut 62 cm groß und Medium passt bereits jetzt und hat reichlich Luft für die nächsten Wochen.

    LG
    Saskia

  • Saskia | alovelyjourney.de
    31. Oktober 2014 at 20:38

    Liebe Tina,

    Emmi ist gut 62 cm groß und Medium passt bereits jetzt und hat reichlich Luft für die nächsten Wochen.

    LG
    Saskia

  • mama leone
    1. November 2014 at 13:24

    so simpel und so effektiv! COOL! Thanks for sharing 🙂 Love

  • mama leone
    1. November 2014 at 13:24

    so simpel und so effektiv! COOL! Thanks for sharing 🙂 Love

  • Anonym
    2. November 2014 at 8:32

    Hallo, das ist ja schön geworden…ich hatte auch ein Nestchen dran habe es aber zur Sicherheit für mich nochmal durch die Gitterstäbe geschlängelt weisst du wie ich meine. Mit unserem ging das ganz gut und es kann nicht herunter klappen.
    Lg

  • Anonym
    2. November 2014 at 8:32

    Hallo, das ist ja schön geworden…ich hatte auch ein Nestchen dran habe es aber zur Sicherheit für mich nochmal durch die Gitterstäbe geschlängelt weisst du wie ich meine. Mit unserem ging das ganz gut und es kann nicht herunter klappen.
    Lg

  • Saskia | alovelyjourney.de
    2. November 2014 at 20:29

    Das ist ein toller Tipp, vielen Dank!

  • Saskia | alovelyjourney.de
    2. November 2014 at 20:29

    Das ist ein toller Tipp, vielen Dank!

  • judith
    9. November 2014 at 8:12

    Oh, sorry, hab jetzt erst deine Antwort gelesen. Vielen Dank dafür!
    Wir haben ein weisses Mulltuch mit mintfarbenen Sternen. Ich hab mich nochmal informiert und angeblich werden die a+a-tücher mit jedem Mal waschen weicher. So hab ich das Tuch jetzt einfach mal 3mal hintereinander gewaschen. Es stimmt wirklich, es wurde dadurch viel kuscheliger – und fusseln tut's jetzt auch nicht mehr (oder um einiges weniger).
    Ich werd es wohl im Sommer als Strandtuch verwenden, weil dafür ist die Größe dann perfekt 🙂