Zeitgefühl mit Kindern üben: Unser easy peasy „Wie lange noch“-Coutdown

Zeitgefühl mit Kindern üben: Unser easy peasy "Wie lange noch"-Coutdown

Zeitgefühl mit Kindern üben: Geburtstage, ein Besuch bei den Großeltern oder der Ferienbeginn. Highlights wie diesen fiebern Kinder oft sehnsüchtig entgegen. Und oft fällt es Erwachsenen hierbei schwer, konkrete Zeitspannen wirklich nachhaltig zu erklären.

In wenigen Tagen steht hier wieder ein Geburtstag an. Und die Frage, wie lange es noch dauert schwebt daher natürlich ständig in der Luft.

Zeitgefühl mit Kindern üben: Zeit wortwörtlich begreifen

Um das Verständnis für Zeitspannen möglichst einfach zu vermitteln, haben wir auf einen alten Basteltrick aus dem Kindergarten zurückgegriffen.

Einfach aus bunten Papierstreifen eine Girlande kleben. Für jeden verbleibenden Tag gib es einen Kreis. Morgens darf dann immer ein Papier aufgetrennt werden. So erhalten Kinder spielerisch eine gute Vorstellung davon, wie viele Tage noch vergehen müssen. Wer die abgetrennten Schlaufen aufhebt, kann außerdem gut veranschaulichen, wie viel Zeit bereits vergangen ist.

Kleiner Tipp: Wir verwenden zum Verschließen der Schlaufen ein japanisches Heftgerät {Affiliate Link}. Dieser praktische Hefter kommt ganz ohne Klammern aus und drückt zum Befestigen einfach eine kleine Schlaufe in und durch das Papier.

Das macht das Warten zwar nicht einfacher, beantwortet aber die zu oft gestellte Frage „Wie lange noooooch?!“

Zeitgefühl mit Kindern üben: Unser easy peasy "Wie lange noch"-Coutdown

Und auch ohne Warterei macht sich so eine easy peasy DI Girlande prima als Dekoration fürs Kinderzimmer und die nächste Party.

Mehr Lesen:   Nachhaltiges Schulmaterial: spart Geld & schont die Umwelt

Im Archiv findest du noch mehr spielerische Ideen rund ums Thema Lernen mit Kindern.