Wildkräutersalat von Hannah Schmitz

Gastbeitrag von Hannah Schmitz // „Ouh ja!“ Ich habe mich sehr gefreut, als Saskia mich gefragt hat, ob ich auf ihrem Blog einen Gastbeitrag machen möchte. Seit sie zu meinem „Das Mama-Kochbuch“ eine bezaubernde Rezension auf „a lovley journey“ geschrieben hatte {hier nachlesen}, waren sie und ihr schöner Blog auf meinem Radar. Als sie dann auch noch in die Schweiz zog und wir uns hier kennenlernten, war es so, wie wir beide schon erahnen konnten: Wir verstanden uns auf anhieb und entdeckten viele Gemeinsamkeiten.

Seitdem wir ins neue Haus gezogen sind {hier gehts zur House Tour}, wohnen wir jetzt noch ein bisschen näher aneinander und ich empfinde es als große Bereicherung, Saskia in der näheren Umgebung zu wissen. Jetzt, in ihrer Rolle als frisch gebackene Dreifach-Mama, freue ich mich, sie mit einem Gastbeitrag ein bisschen zu entlasten.

Hannah Schmitz Wildkräuter Salat

Meine beiden Mädels lieben es, auf unseren Spaziergängen Blumen zu pflücken. Manchmal weiß ich gar nicht wohin mit dem ganzen Grünzeug, das unsere Taschen füllt. Wie gut, dass sich neben dem klassischen Sträußchen, den Blumenkränzen oder Ketten jetzt ein anderer Verwendungszweck gefunden hat: Gänseblümchenblütenblätter sind essbar. „Wie bitte?!“, mag der ein oder andere da denken. Aber es stimmt, sehr gut sogar und sie verleihen einem frischen Salat eine herrliche, nussige Note. Netter Nebeneffekt: der Salat sieht nicht nur hübsch aus, sondern es wird auch experimentierfreudiger probiert. Ganz nach dem Motto: Was Kinder selber zubereiten, wird auch bereitwilliger gegessen.

Also pflückt einfach drauf los. Vermeiden sollte man die Exemplare am oder Gehweg- oder Straßenrand, wegen den Hunden und Autos etc. Auch Löwenzahn, Bärlauch und Portulak wachsen bei uns wild und lassen sich hervorragend kombinieren. So kommt garantiert Abwechslung auf den Tisch.

Wildkräutersalat mit Gänseblümchen
 
Zutaten
  • 3 Händevoll Salat {z.B. Portulak, Rauke, Babyspinat, Löwenzahn, Gänseblümchenblütenblätter und Löwenzahnblütenblätter nach belieben}
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Reisessig
  • 1 EL Mirin
  • Saft einer halben Orange
  • Prise Meersalz
Zubereitung
  1. Salat in eine Schüssel geben und in einem Marmeladeglas die übrigen Zutaten fürs frisches Honig-Zitrus-Dressing vermischen.

Kräutersalat Hannah Schmitz