Monat: März 2015

Schöne Tücher für Kinder

Wer wie ich gerne anderen Müttern bei Instagram über die Schulter schaut, hat diesen Trend, der seit dem Herbst an immer mehr Kinderhälsen baumelt, sicher schon gesehen – die Rede ist von hübschen Mulltüchern oder wie Lotte sagen würde „Spucktücher, igitt!“ Auch bei uns zog vor einigen Monaten das erste Halstuch aus Musselin ein und wie ihr Lottes obigem Kommentar entnehmen könnt, war sie erst mal so gar nicht begeistert: Spucktücher – und darum handelt es sich ja irgendwie auch – gehörten in ihrer Logik ganz klar in die Wickeltasche aber bitte nicht an den Hals. Seit Emmi aus dem Spuckalter heraus ist, haben die weichen Tücher dann doch irgendwann ihr Interesse geweckt und mittlerweile trägt sie sie sogar richtig gerne. Ein toller Geheimtipp, auf den mich eine liebe Freundin gebracht hat, sind die kuscheligen Nuscheli-Tücher. Sie werden nach ökologischen Aspekten in der Schweiz produziert und mit wasserbasierten, ökologisch unbedenklichen Textildruckfarben bearbeitet. Die Mulltücher sind mit 53 x 53 cm auch für Babys ideal und spätestens seit Emmis Zähne im Akkord durchbrechen haben sich die Tücher als …

Baby-led weaning - Die wichtigsten Fragen

Baby-led Weaning – Schnellkurs in 5 Fragen

Schon länger plane ich einen neuen Post über unsere Erfahrungen mit breifreier Beikost und einfachem Baby-led Weaning {hier nachlesen}. Zwar bin ich keine Expertin auf diesem Gebiet aber ich weiß aus eigener Erfahrung welche Fragen junge Eltern bei diesem Thema bewegen und wie schwer es manchmal ist einfache Antworten zu bekommen. Im heutigen Post möchte ich daher auf die fünf Fragen eingehen, die mir in den letzten Monaten am häufigsten im Zusammenhang mit BLW begegnet sind. Wann fängt man mit breifreier Beikost und BLW an? Kinder entwickeln sich vor allem in den ersten Lebensmonaten sehr unterschiedlich und genau so individuell ist daher auch der richtige Zeitpunkt, um Kinder an selbstständiges Essen zu führen. Grundsätzlich sollten Kinder alleine aufrecht sitzen und Gegenstände gezielt zum Mund führen können. Bei den meisten Kindern sind diese Fähigkeiten etwa mit dem vollendeten 6. Lebensmonat ausgebildet. Die Intuition der Eltern spielt hier eine große Rolle und wer sich unsicher ist, sollte einfach auf sein Bauchgefühl hören. Wie fange ich an? Bevor man sich damit auseinandersetzt, was gut und gesund fürs Kinder ist, …

Buntes Legespiel für Kindergartenkinder

Obwohl hier eigentlich eher die Planung für Emmis ersten Geburtstag in den Startlöchern steht, möchte ich heute kurz über einen Tipp für größere Kinder schrieben, der bereits bei Instagram für einige Begeisterung und Nachfragen gesorgt hat: Dieses bunte Legespiel mit geometrischen Formen gehört hier seit einigen Wochen zu Lottes  absoluten Lieblingsspielen und ist wirklich eine tolle Geschenkidee für Kinder ab 3 Jahre. Auf fünf doppelseitigen Holztafeln sind bei unserer Version bunte Motive zum Nachlegen vorgegeben – Farbenlehre, räumliches Denken und Feinmotorik können so spielerisch gefördert werden – muss aber nicht. Denn auch der eigenen Kreativität sind mit den 120 kleinen Holzformen kaum Grenzen gesetzt. Beim freien Spielen kann sich Lotte so erstaunlich lange in immer neuen Kreationen und Versuchen verlieren. Wer es lieber selbst gemacht mag, der kann die Vorlagen und Figuren natürlich auch einfach aus fester Pappe oder Moosgummi ausschneiden. *Link zum Partnerprogramm von Amazon