Sandstrasse mit neuer Kollektion: Handgemachte Kinderkleidung

Unbeauftragte Werbung

Sandstrasse mit neuer Kollektion: Handgemachte Kinderkleidung

Hochwertige Stoffe, funktionale Schnitte und ein Hauch von Nostalgie – das ist neue ‚The Journey‘ Kollektion vom feinen handmade Label Sandstrasse. Seit September sind die hübschen Teile erhältlich und sie lassen mein Herz schon jetzt höher schlagen.

Unsere Kinder durften vorab einige der neuen Teile probieren und was im ganz normalen Alltag prima sitzt und pflegeleicht gewaschen ist, macht sich vor Alpenpanorama und Wildbächen natürlich besonders schön. 
In unserer Shop-Reihe, freue ich mich heute auf ein paar ehrliche Einblicke von Inhaberin Meike.

Sandstrasse mit neuer Kollektion: Handgemachte Kinderkleidung
Wer steht hinter Sandstrasse und wie kam es zur Gründung deines Shops

Sandstrasse, das bin ich, mit großer Unterstützung meines Mannes und meiner Kinder. Und inzwischen habe ich auch endlich etwas Unterstützung beim Nähen gesucht und gefunden. Die Sandstrasse wächst langsam, aber stetig und ich freue mich sehr darüber. Wenn es auch manchmal viel für mich wird, meine Arbeit macht mir sehr großen Spaß, schon immer.

Ich habe in Berlin Modedesign studiert und dort nach dem Studium mit Freundinnen ein Label (für DOB) gegründet. Wir sind auf Messen gegangen und hatten unseren eigenen Laden in Berlin-Mitte. Das war eine sehr schöne Zeit und eine tolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Nach ein paar Jahren bin ich aber umgezogen, habe geheiratet und 1, 2, 3 Kinder bekommen, wodurch sich mein Leben natürlich sehr verändert hat. So bin ich von der Damen- zur Kinderkleidung gekommen. Bekleidung, nicht Mode ist eine meiner großen Leidenschaften. Meine Kinder sind dabei Inspiration und Hilfe zugleich.

Was ist dir bei Kinderkleidung besonders wichtig?

Kinder wollen schön aussehen, sie brauchen aber keine Modetrends, sondern Bekleidung, in der sie sich gut und frei bewegen können. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, sie bewegen sich anders als diese und zudem viel mehr. Kinderkleidung sollte daher alters- und entwicklungsgerecht sein, d.h. beispielsweise, dass Babys, die nur auf dem Rücken liegen können, keine Kapuzen benötigen, weil sie sie nur stören; Babys, die viel auf dem Bauch liegen, sich umdrehen und robben können, stören ein Reißverschluß oder Knöpfe vorn in der Mitte. 

Da Kinder beim Spiel viel krabbeln, hocken und knien, sollten Hosen am Bund nicht zu tief geschnitten sein, damit der Popo nicht herausguckt. Viele Kinder brauchen Taschen für all ihre Schätze und Fundstücke, manche brauchen Kapuzen, um sich zu verstecken und zu bedecken. In Tellerröcken können kleine Tänzerinnen sich bis zum Umfallen drehen. Halsausschnitte sollten nicht zu eng sein, damit die Kinder sich leicht alleine an- und ausziehen können. Aus demselben Grund sind Hosen bei Kleinkindern bestenfalls mit einem dehnbaren Bund versehen, damit sie ebenfalls leicht und alleine an- und ausgezogen werden können. Dies ist besonders für kleine Klo-Anfänger wichtig. In Hosen mit Fußbündchen können die Kinder leicht und schnell alleine bsp. in ihre Winter- oder Gummistiefel schlupfen. Diese Selbständigkeit stärkt das Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen der kleinen Großen.Ich lege großen Wert auf hochwertige Materialien und gute Verarbeitung, damit die Kleidungsstücke lange getragen und bsp. an Geschwister weitergegeben werden können. Ich mag schöne Schnitte und eine gute Passform und bin kein großer Freund von Gummis und Bändern, die ein Kleidungsstück erst in die richtige Form bringen müssen.

Welches ist dein persönliches Lieblingsprodukt aus dem Shop?

Das Panamatütü! In den Stoff, seinen Griff und die Farbe habe ich mich damals auf der Stoffmesse sofort verliebt. Das Kleid hatte ich kurz danach im Kopf, ebenso das Foto meiner Großen mit Koffer und Zylinder, das ich später am Strand gemacht habe. Natürlich stehe ich aber hinter jedem Teil der Kollektion, in die ich sehr viel Zeit, Kraft  und Liebe gesteckt habe. Endlich stammen alle Stoffe, die ich verwende, aus kontrolliert biologischem Anbau (z.T. GOTS oder IVN best zertifiziert), was mir ein sehr gutes (und glückliches) Gefühl gibt.

Wo kaufst du persönlich gerne online ein?

Aktuell tragen meine Kinder sehr viel aus der Sandstrasse, sodass ich kaum Kleidung kaufen muss. Ich kaufe gern Stricksachen und Teile aus Wolle/Seide von bsp. Selena, Disana, Cosilana oder hessnatur dazu, und natürlich Schuhe! Einen wirklichen Lieblingsonlineshop habe ich nicht, eher Lieblingsmarken. Lieber würde ich ja ganz analog im Laden einkaufen, aber das ist a) mit 3 Kindern schwierig und b) habe ich einen solchen Laden für meine Wünsche und in meiner Nähe leider noch nicht gefunden.

Bildquelle, außer Bild 1: Sandstrasse

Im Archiv findet ihr noch mehr einfach gute Kleidung für die ganze Familie.

Kategorien Blog Kleidung Nachhaltigkeit

über

Du bist auf der Suche nach Inspirationen, die den Alltag als Familie einfacher und schöner machen? Dann bist du hier genau richtig! Auf meinem Blog findest du einfache Ideen, wie ihr gemeinsam wertvolle Familienzeit gestalten könnt. Undogmatisch, einfach & gut!