Alle Artikel mit dem Schlagwort: Essen

Kokosriegel einfach selbst gemacht

Werbung – unbeauftragte Werbung durch Verlinkung Kindergeburtstage sind beim Thema Essen immer ein bisschen heikel – gibt es Gäste mit Unverträglichkeiten, verzichten Familien auf tierische Produkte und wie war das noch mal mit Zucker?! In den letzten Jahren haben wir daher immer versucht an alle zu denken und neben einem Kuchen und Süßigkeiten auch immer Obst und einfaches Gebäck in petto. Gesunde Kokosriegel einfach selbst machen Nicht ganz so gesund aber eine gute Alternative zu den fertigen Produkten sind diese selbst gemachten Bounty Riegel nach einem Rezept von My New Roots. Im Original handelt es sich dabei um ‚Raw Food‘ und wird komplett auf Milch und raffinierten Zucker verzichtet. Da wir aber im Geburtstagsstress keine Kakaobutter gekauft haben und auch sonst eher wenig Angst vor Schokolade habe, möchte ich heute unsere etwas kalorienreichere Variante der leckeren Kokosriegel mit euch teilen. Kokosschokoriegel   Bountyriegel einfach selbst machen Zutaten 175 g ungesüßte Kokosraspeln 60 ml Kokosöl 2 EL Honig 1 EL Ahornsirup 1 Prise Salz 1 TL Vanilleextrakt 1 EL Wasser 100 g Schokolade {Vollmilch oder Edelbitter} Zubereitung Für …

Pizzateig ohne Ausrollen

Pünktlich zum Wochenende gibt es heute ein easy peasy Rezept für fluffigen Pizzateig – und das Beste, man muss den Teig nicht ausrollen, sondern kann ihn einfach mit den Fingern oder einem Löffel verstreichen.  Spaß also auch für ganz kleine Köche + weniger Chaos in der Küche.  Das Originalrezept stammt übrigens neben vielen anderen Leckereien aus dem tollen Buch ‚Anni kocht für Kinder‘. Pizzateig ohne Ausrollen   Prep time 45 mins Cook time 10 mins Total time 55 mins   Einfacher Pizzateig ohne rollen Serves: 1 Blech Zutaten 300 g Weizenmehl 100 g Roggenmehl 1 Päckchen Trockenhefe 250 ml lauwarmes Wasser 2 TL Salz 2 EL Pflanzenöl Zubereitung Alle Zutaten verrühren, die Schüssel zudecken und den Teig für 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend ein Blech mit Backpapier auslegen und den Pizzateig mit nassen Fingern oder einem Löffel gleichmäßig verteilen – während dessen den Ofen bei 200 Grad vorheizen. Den Pizzaboden mit Tomatensauce bestreichen und nach Lust und Laune belegen. Im Ofen braucht die Pizza dann je nach Belag ca. 10-5 Minuten. 3.5.3226 …

Blaubeer-Buttermilch-Küchlein.

Emmi könnte sich wahrscheinlich ausschließlich von Heidelbeeren ernähren – am liebsten pur und seit neuestem direkt vom Strauch. Nachdem die Erdbeersaison in diesem Jahr schon so spät gestartet ist, mussten wir bis letzte Woche warten, ehe wir im Berliner Umland endlich die Blaubeersträucher plündern durften. Für meinen Mann und mich war das übrigens der erste Besuch auf einem Heidelbeerfeld und um ehrlich zu sein war ich mir vorher nie so ganz sicher, wie und wo die leckeren Beeren eigentlich genau wachsen. 1,7 kg Heidebeeren haben die Mädchen innerhalb kürzester Zeit gepflückt und seitdem gab es zu fast jeder Mahlzeit ein paar der leckeren Beeren. Das Rezept für dieses Blaubeer-Buttermilch-Küchlein ist eine schöne Alternative zu Muffins, bei denen zumindest hier immer die Hälfte der Beeren an den Papierförmchen kleben bleibt und wer mag kann sie problemlos auch ganz ohne zusätzlichen Zucker backen. Blaubeer-Buttermilch-Küchlein   Zutaten 300 g Blaubeeren 120 g Butter 2 EL Zucker 1 Ei 1 TL Abrieb einer Vanilleschote {oder Vanilleextrakt} 250 g Mehl 2 EL Backpulver 120 ml Buttermilch Salz Zubereitung Den Backofen bei …

Aus der Küche // Saftiger Schokoladenkuchen

Feste sind im Sommer nicht nur im Hinblick auf Locations unter blauem Himmel entspannt, auch die üppig gefüllten Marktstände nehmen einem oft die Entscheidung bei der Essenplanung ab. Obwohl ich für Emmis ersten Geburtstag eigentlich einen zuckerarmen Kinderkuchen backen wollte, schmiss ich den Plan angesichts ihrer Beerenliebe kurzfristig einfach über Bord. Für Emmi und ihre kleinen Freunde gab es darum einfach Beeren pur und für die Älteren wurden noch ein paar lecker Kalorien darunter drapiert. Der Schokokuchen nach Donny Hay ist mein absoluter Lieblingskuchen {hier nachlesen}, weil er einfach immer gelingt und bei Gäste super ankommt – zumindest solang diese die Liste der Zutaten nicht reuevoll gelesen haben. Dekoriert mit frischen Beeren und ein bisschen Puderzucker eignet sich die kleine Schokobombe auch prima für festliche Zwecke – und über Reste braucht man sich meist erst gar keine Sorgen machen, gibt es zumindest hier nie. Schoko-Beeren-Traum   Saftiger Schokoladenkuchen mit Beeren Zutaten 300 g Vollmilchkuvertüre 250 g Butter 5 Eier 75 g Zucker 45 g Mehl 1 TL Vanilleextrakt ½ TL Backpulver 150 g Kuvertüre 125 …