Alle Beiträge der Kategorie: Inspiration

Inspiration // 12 einfach DIY-Ideen aus Holz

Statt vieler Worte, gibt es heute 12 einfache DIY-Ideen aus Holz, die ihn mit ein bisschen Schweiß und Nerven relativ einfach nachbauen könnt. 1. Spielzeugaufbewahrung zum Stapeln Den Anfang macht dieses schlichte Stapelregal. Kinder kommen so leicht an ihr Spielzeug und Ordnung dürfte wesentlich einfach sein. Die Kombination lässt sich außerdem beliebig – und dem Alter entsprechend – in Höhe und Breite anpassen. 2. Platzsparender Schreibtisch Praktisch und schön finde ich diesen Schreibtisch – die Maße können individuell geändert werden und bei der eingelassenen Spot-Beleuchtung schlägt sogar das Handwerkerherz meines Mannes höher. 3. Kreative Fotolampe aus Holz Leuchtmittel, Box + Plexi und fertig ist die beleuchtete Wanderausstellung. Auch ideal, um im Halbschlaf wichtige Termine zu notieren oder kleine Liebesbotschaften zu hinterlassen. 4. Schaukel aus Holz Ob drinnen oder draußen, so eine Schaukel ist für Kinder ein riesiger Spaß. Die Anleitung ist recht einfach und bei diesem Modell ist sogar an Geschwisterrivalitäten gedacht. 5. Hocker und Tisch in einem Montessoir macht es vor und ihr könnt das zu Hause auch. Diese Hocker-Tisch-Kombination passt sich an jede Lernsituation an und …

Kinderzimmer // Frische Inspirationen von ferm living kids SS17

Zum Start in die neuen Woche gibt es für euch frische Inspirationen rund ums Kinderzimmer – mit der aktuellen Sommer Kollektion von ferm living kids. Beim Design sind sich die Skandinavier wie immer treu geblieben. Die Muster sind insgesamt aber etwas ruhiger und pastellfarbener geworden. Mir persönlich gefallen vor allem die neuen Stühle und Tische aus der ‚Little Architect‘-Serie, auch wenn die mit Preisen ab 120 Euro ganz schön aufs Budget schlagen. Die neue Kollektion findet ihr übrigens ab April in zahlreichen Online-Shops. Bilder: ferm living

Einfach schöne Familienfotos // Interview mit Corinna Keiser

Einfach schöne Familienfotos – was macht sie aus und wie fängt man sie eigentlich ein? Die Arbeit von Fotografin Corinna Keiser habe ich online über eine gemeinsame Freundin kennengelernt und war sofort verliebt: Corinna schafft es besondere Momente einzufangen, die trotz hoher Ästhetik einfach authentisch und so voller Gefühl sind. Was hier wirkt sind keine perfekt inszenierten Posen und Weichzeichner – es ist das echte Leben zwischen toben, lachen, kuscheln und so mancher Grimasse. Im Sommer hatten wir das Glück unsere wachsende Familie {damals noch mit inkognito 7 Wochen Babybauch} von Corinna einfangen lassen zu lassen. Und diese Bilder sind für mich ein echter Schatz. Am späten Nachmittag trafen wir uns an einem Badesee – lachten, spielten und hatten einfach eine schöne Zeit. Corinna kennt wirklich jeden Trick, um die Aufmerksamkeit kleiner Wirbelwinde zu erhaschen und aus Eltern das verliebte Pärchen zu locken. Meine absoluten Lieblingsbilder entstanden dabei übrigens in einem angrenzenden Moor – zwischen Heide und gefühlt 1000 Mücken, die uns sogar durch Jeans und lange Ärmel ordentlich zugerichtet haben. Statt privater Bilder von uns gibt es heute ein paar schöne …