Kleine Ostertraditionen für die ganze Familie

Nachhaltig feiern: Kleine Ostertraditionen für die ganze Familie

Achtsame Ostertraditionen mit Kindern

Nach dem tollen Feedback zu den einfach schönen Frühlings-Aktivitäten, möchte ich heute ein paar einfache Impulse für die Osterzeit mit euch teilen.

Vor allem möchte ich dabei Ideen teilen, die euch und eure Familien auch noch in den kommenden Jahren begleiten.

Statt immer neuer Deko und frischen Ideen habe ich daher ein paar Dinge zusammengetragen, die wirklich bleibenden Wert haben und nachhaltig sind.

Was Nachhaltigkeit wirklich bedeutet

Was Nachhaltigkeit im Kern bedeutet, sind nicht etwas ein Bio-Siegel oder ökologische Rahmenbedingungen. Genau genommen ist die Rechtschreibung des Wortes nicht einmal korrekt. Und ja, diese Anmerkung von jemandem, der selbst nur so mit Tippfehlern um sich schmeisst.

Das Wort Nachhaltigkeit lehnt sich aber tatsächlich am englischen „sustainable“ an, welches sich wiederum vom Wort „sustainer“ ableitet.

Dem Klavierpedal, mit dem ein angeschlagener Ton verlängert wird. 

„Das am Meisten verwendete Pedal ist das Rechte, das Forte Pedal bzw. Sustain Pedal. Es wird üblicher Weise auch als Dämpferaufhebung bezeichnet. Es wurde im 19. Jahrhundert die „Seele“ des Instruments genannt {…}.

{…} Gespielte Töne klingen auch nach dem Loslassen der Taste weiter. Die ungedämpften Saiten anderer Töne schwingen mit. Es treten zur Schwingung des angeschlagenen Tones zahlreiche Obertonschwingungen der ungedämpften Saiten hinzu. {…} Der Pedalgebrauch ist eine Kunst für sich, mit der man am Instrument zaubern kann.“

Quelle: Klavierexperten.net 

Korrekt übersetzt müssten wir im deutschen Sprachraum also von Nachhalltigkeit sprechen, abgeleitet vom Nachhall.

Nachhaltigkeit bezieht sich demnach nicht nur darauf, wie ein Produkt hergestellt und vertrieben wird – ausschlaggebend für Nachhaltigkeit ist auch, wie wir das fertige Produkt nutzen!

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass die Dinge die wir bereits besitzen theoretisch wesentlich nachhaltiger sind als jedes noch so optimierte Produkt, das wir neu anschaffen!

Heute möchte ich also über Traditionen sprechen. Einfache Dinge mit hoffentlich ganz viel Nachhall für uns und weitere Generationen!

Ich weiss nicht, was ihr an Ostern feiert. Bei uns geht es aber tatsächlich um die uralte Geschichte von einem, der starb, damit wir voller Hoffnung leben können.

Trotzdem mixt sich bei uns auch allerhand Brauchtum rund um Eier und Goldhasen mit unter.

Einfache Ideen rund um Ostern

Der unvergängliche Osterstrauch: Einen toten Zweig oder Ast mit Beton in einem Topf fixieren. Der Ast kann so theoretisch das ganze Jahr über thematisch geschmückt werden – zu Ostern eben frühlingshaft inkl. Eier-Deko.

Die Klassiker: Eierschalen beim backen vorsichtig auspusten, reinigen und später bemalen. Nach den Feiertagen können die kleinen Kunstwerke sicher in einem leeren Eierkarton aufbewahrt werden.
Anhänger aus Salzteig sind ausserdem schnell gemacht und halten richtig getrocknet über Jahre.

Dekoration, die von allein verschwindet: Kresse in Eierschalen säen, Hasenohren aus Servietten falten oder Osterbrötchen in Hasenform backen. Deko, die automatisch wieder verschwindet und einen schönen Zweck erfüllt finde ich richtig praktisch!

Der Osterkalender: Quasi analog zum Adventskalender, begleitet der Osterkalender Kinder mit einfach schöner Abbildung durch die Karwoche. Zwischen Palmsonntag und Ostermontag wird jeweils eines von 9 Türchen geöffnet.

Besuch eines Osterfeuers: In der Nacht des Karsamstag finden vielerorts öffentliche Osterfeuer statt. Ein ganz besonderer abendlicher Ausflug für Gross und Klein.

Gemeinsamer Spaziergang am Ostersonntag: Nach Brunch und Eiersuche gemeinsam einen Spaziergang durch die Frühlingslandschaft unternehmen.


Schöne Bücher zu Ostern

Weiterführende Quelle: Die Wurzel des guten Geschmacks: Warum sich Köche und Bauern verbünden müssen 

Kategorien Blog DIY Frühling Ostern

über

Ich mag es, wenn die Dinge einfach und gut sind: Wenn Aktivitäten den Alltag einfacher gestalten und am Ende des Tages ein richtig gutes Gefühl bleibt; wenn Essen nicht nur einfach zuzubereiten ist, sondern auch gut tut - und, wenn Produkte einfach funktionieren und etwas Gutes für alle Seiten bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.