Schlafsäcke für Herbst & Winter

–  Unbeauftragte Werbung | Beitrag enthält Affiliate Links –

Heute gibt es mal wieder einen Post auf Wunsch mit unseren Lieblingen unter den Kinderschlafsäcken. Wir haben dabei um ehrlich zu sein so einige durchprobiert und unsere Favoriten für die kältere Jahreszeit teilen sich grob nach Alter auf:

Der Klassiker von Alvi – nachts einfach zum Wickeln zu öffnen, dank separater Innensäcke individuell an den Temperaturhaushalt des Kindes anpassbar und im Trockner nach Unfällen fix wieder Einsatzbereit. In den ersten Monaten war das Mäxchen-Sytem von Alvi unser treuer Wegbegleiter.

Sobald die Nächte etwas ruhiger wurden, zog bei uns der kuschelige Wollschlafsack von Disana ein – Wolle reguliert bekanntlich ideal die Körpertemperatur und bietet sanfte Bewegungsfreiheit. Für Kinder, die Wolle nicht mögen ist der Winterschlafsack von aden + anais eine tolle Alternative und ebenfalls  vergleichsweise breit gearbeitet und ermöglicht Kindern so viel Komfort.

Für Kinder, die irgendwann Nachts die Wohnung unsicher machen, ist der Schlummersack eine geniale Erfindung. Optisch vielleicht nicht ganz so Bestsellerverdächtig, vom Konzept allerdings unschlagbar für alle großen und kleinen Schlafsackmuffel. Aber Achtung, das Modell fällt extrem groß aus!
Alternativ zum speziellen Schlafsack kommt bei uns im Winter außerdem auch gerne die normale Trägerhose aus Wolle zum Einsatz – in Kombination mit einer dünne Strumpfhose und Wolle-Seide-Hemden ideal für alle Wetterlagen und relativ pflegeleicht.

Author: Saskia

Comments are closed.