Schöne Sachen, Shopping, Shopping Schweiz

little pearls

littlepears-1Als Wahlschweizerin ist es wohl längst an der Zeit, dass ich auch mal ein bisschen über die lokalen Online-Shops schreibe – und keine Angst, die Lieferung in die EU ist meist problemlos möglich. Im Sortiment von Little Pearls findet ihr eine tolle Auswahl an hübschen Marken wie Mingo, liilu und minimalisma – sowie die liebevoll in Eigenproduktion gefertigten Römersandalen aus feinem Leder. Ich freue mich, dass Inhaberin Jaqueline uns heute mal ein bisschen hinter die Kulissen blicken lässt und noch mehr Lust auf kleine Labels macht.

Natürlich möchten wir ein bisschen mehr über deinen Shop erfahren – wer steht also hinter little pearls?
Ich, Jaqueline, bin Mama von drei Mädchen (7, 3 und 2), geboren in Deutschland und nun wohnhaft in der Schweiz. Den Traum von einem eigenen Onlineshop für Kindermode gab es eigentlich schon lange. Doch erst mit der Idee, handgemachte Babyschuhe zu verkaufen, nahm der Plan tatsächlich Gestalt an.

Ich bin eine Macherin und liebe es, Dinge mit meinen eigenen Händen zu erschaffen. Nach der Arbeit dann ein fertiges Produkt in den Händen zu halten, ist für mich die größte Belohnung.

Was ist dir bei deinem Sortiment besonders wichtig?
Zu allererst achte ich auf natürliche Materialien und auf einen fairen Herstellungsprozess. Dann müssen die Kleidungsstücke gemütlich und langlebig sein und auch einen gewissen Designanspruch erfüllen. Ich z.B. habe richtige kleine Wildfänge zu Hause. Wir verbringen sehr viel Zeit im Wald und meine Töchter sind fast jedes Mal von Kopf bis Fuß schmutzig. Ich möchte nicht, dass sie beim Spielen auf ihre Kleidung achten müssen. Sie sollen sich unbeschwert bewegen können. Deshalb müssen die Kleider auch einfach zu waschen und die Stoffe nicht zu empfindlich sein.

 

Welches sind deine Lieblingsprodukte aus dem Shop?
Natürlich meine Schuhe, denn da steckt ganz viel Herzblut drin. Ich stelle jedes Paar selbst her und bin immer wieder glücklich, wenn ich die fertigen Schuhe am Ende in den Stoffbeutel stecke. Außerdem bin ich total verliebt in die Bonnets von Briar, den Hosenrock von Yellowpelota und das Vanille farbene liilu dress.

Wo kaufst du persönlich gerne für dich oder deine Kinder ein?
Wenn man fair produzierte Kinderkleidung sucht, wird es lokal leider schwierig. Deshalb kaufe ich hauptsächlich online ein. Dabei mag ich, neben den Brands, die ich nun auch selbst verkaufe sehr gerne die Sachen von mabo und Soor Ploom aus den USA oder von Pierrot la Lune aus Dänemark. Außerdem freue ich mich immer wieder über ein Vintage Schnäppchen aus dem Second Hand Laden.

Wie hältst du drei Kinder und deinen Shop im Gleichgewicht?
Da ich mit meinem Shop noch ganz am Anfang stehe, ist das für mich eher schwierig zu beantworten. Derzeit klappt es mit dem Gleichgewicht noch nicht sehr gut. Es gibt immer etwas für den Shop zu tun und mir fällt es noch etwas schwer nicht jede freie Sekunde daran zu arbeiten. Da aber zwei meiner drei Töchter noch nicht in den Kindergarten gehen und die große schon mittags aus der Schule kommt, gehören die Tage ihnen. Ich versuche dann abends und nachts zu arbeiten. Und obwohl es sich da geradezu anbieten würde, am Wochenende zu arbeiten, versuche ich, diese Zeit ebenso für meine Familie freizuhalten. Diese zwei Tage Auszeit tun auch mir sehr gut. Ab und zu kommt aber auch meine Schwiegermutter und verbringt den Tag mit den Kindern, so dass ich hin und wieder auch mal einen ganzen Tag im Büro/Workshop verbringen kann.

Vielen Dank, liebe Jaqueline und weiterhin viel Erfolg mit deinem liebevollen Shop!

2 Kommentare

  1. Anonym says

    Die Schuhe sehen an deiner Tochter wirklich hübsch aus! Sag mal; kann man die bei jedem Wetter draussen anziehen oder sind sie eher für drinnen gedacht?

    Liebe Grüße, Conny

Comments are closed.