einfach Leben: 5 natürliche Helfer bei Erkältung

Werbung – unbeauftragte Werbung durch Verlinkung

Spätestens seit wir Kinder haben läuft von Herbst bis Frühling eigentlich immer irgendeine Nase und wechseln wir uns regelmäßig mit Husten, Erkältung + Co ab. Um das Immunsystem zu stärken helfen im Alltag frische Luft und die tägliche Portion Vitamine – und wenn die Viren doch mal stärker waren möchte ich heute fünf natürliche Helfer mit euch teilen, die bei uns oft schnell Linderung verschaffen.

Selbst gemachter Hustensaft

1 mittlere Zwiebel
1 EL Salbeitee
1 EL Thymiantee
2 EL Honig {unter 1 Jahr Agavendicksaft benutzen!}
ca. 250 ml Wasser

Die Zwiebel klein würfeln und zusammen mit dem Wasser, Tee und Honig {bei Kindern unter 1 Jahr unbedingt Agavendicksaft benutzen} aufkochen, vom Herd nehmen und für einige Stunden ziehen lassen. Anschließend den Sirup durch ein Sieb gießen und in einem verschließbaren Gefäß aufbewahren. Der Hustensaft ist gekühlt ca. eine Woche haltbar und sollte 3 x täglich je 1 TL  bei Kindern unter 2 und 1 EL bei älteren Kindern eingenommen werden.

Thymian-Myrte-Balsam 

Den Balsam von der Bahnhof-Apotheke haben wir leider erst nach Emmis Geburt kennengelernt – auf Brust und Rücken aufgetragen lösen die ätherischen Öle sanft verstopfte Nasen und lassen sich auch ohne zusätzliche Wickel einfach aus der Kleidung waschen. Laut Hersteller ist der Balsam für Säuglinge geeignet, auf eine mögliche Unverträglichkeit der Öle sollte aber auf jeden Fall geachtet werden.

Ätherische Öle 

Seit dem letzten Winter bin ich großer Freund von unserem Aromadiffusor, der nach Bedarf ätherische Öle im Haus verteilt und gleichzeitig für ein angenehmes Raumklima sorgt. Die Öle findet man mit guter Beratung in vielen Apotheken oder auch im Biomarkt. Unser Favorit für den Winter sind Eukalyptus- und Lavendelöl, die ich gerne vor dem Schlafengehen benutze.

Brust- und Halswickel 

Wieder aus der Bahnhof-Apotheke und eine tolle Ergänzung zum Balsam sind die verschiedenen Wickel-Sets die je nach Alter und Vorlieben individuell angepasst werden können. Die Wickel wärmen toll und sorgen dafür, dass andere Produkte länger auf der Haut bleiben. Außerdem sind das Anlegen und Vorbereiten noch eine tolle zusätzliche Streicheleinheit für matte Kinder.

Zitronentee 

Viel Trinken hilft bekanntlich und wenn es besonders lecker ist, fällt es Kindern auch viel leichter. Für den frischen Tee einfach eine Zitrone auspressen und mit warmem, nicht kochendem Wasser aufgießen – bei Kindern ab 2 Jahren kann nach Bedacht auch etwas Honig zugeben werden.

Anmerkung: Dies ist eine Liste unser persönlichen Helfer + Hausmittel bei einer normalen Erkältung. Wegen eventueller Unverträglichkeit oder anderer Beschwerden sollten Eltern bei Unsicherheit immer ihren Arzt konsultieren.