DIY Druckvorlage

Druckvorlage // Organisieren + Planen

7. Januar 2016

Neues Jahr, neue Vorsätze – na ja oder so ähnlich. Ich persönlich liebe es lange Listen zu schrieben und noch mehr, Erledigtes irgendwann auch durchzustreichen. Als Mutter von zwei relativ kleinen Kindern kann Planung wirklich hilfreich sein, einem manchmal aber auch unnötig Druck machen. In diesem Jahr möchte ich ganz bewusst versuchen mich mehr auf das Wesentliche zu konzentrieren, öfter Nein sagen und neue Ziele als Familie zu setzten. Weniger zu wollen und mehr bewusst zu tun scheint für viele in meinem Umfeld gerade ein großes Thema zu sein und ich hoffe am Ende des Jahres bleibt von diesem Trend mehr als Idealismus. Aber fangen wir heute einfach mit leichter Kost an:

Zur Planung gehören für mich im Familienalltag vor allem ein durchdachter Speiseplan und natürlich der immer wiederkehrende Haushalt – beim Organisieren heißt es dagegen die vielen Treffen mit Freunden und regelmäßige Verpflichtungen wie Ballett und Co. aufeinander abzustimmen.

Statt euch mit den Details unseres täglichen Spagats zu langweilen möchte ich heute ein paar nützliche kostenlose Druckvorlagen rund ums Organisieren und Planen mit euch teilen und ein paar Beispiele geben wie sie meinen Alltag ein bisschen einfacher machen. Und wer auf der Suche nach einem genialen gebundenen Kalender für 2016 ist, dem kann ich meinen Dauerfavoriten von Moleskine* im A4-Format wirklich ans Herz legen.

Monatskalender | Ob gekauft bei vierundfünfzig oder als kostenlose Druckvorlage der unglaublich talentierten Caro von Sodapop Design – in diesen Kalender gehört für mich neben Geburtstagen vor allem kurzfristig oder von langer Hand Geplantes. Auch wenn mein Mann und ich versuchen uns mit mobilen Gruppenkalendern abzustimmen, bin ich immer noch der festen Überzeugung, dass das geschriebene Wort der einfachste Weg ist, um den Überblick zu behalten.

Wochenplan | Auf diese Liste {Druckvorlagen englisch | deutsch} gehören für mich meine persönlichen Aufgaben für die Woche – von Einkäufen über die Vorbereitung kleiner Bastelprojekte bis hin zur groben Planung von Blogbeiträgen. Was den Haushalt angeht habe ich mich inzwischen ganz ehrlich von einem festen Wochenplan verabschiedet und arbeite neben der wöchentlichen Tiefenreinigung einfach nach dem Dringlichkeitsprinzip à la „Laundry today or naked tomorrow“.

Ziele | Das Goal Sheet {hier zur Druckdatei} ist mir Ende letzten Jahres oft unter Blog-Kollegen über den Weg gelaufen – und auch für den Alltag finde ich die Idee der Zielpyramide richtig spannend: Ähnlich wie bei den guten Vorsätzen geht es dabei um mittel- und langfristige Ziele, die man sich steckt und dann auf konkrete Aktionen herunter bricht. Mein persönliches Beispiel: Ich möchte lernen einfacher zu leben und mit weniger Kram auszukommen. Statt frustrierendem Mammutprojekt bei der Entrümpelung habe ich daher als erste Handlung Tipps und Literatur gesammelt und mir dann Schrittweise einen Plan kleiner To Dos aufgestellt. Neben den eigenen Zielen ist es außerdem spannend gemeinsam als Paar Ziele zu formulieren und schrittweise umzusetzen.

Neben all diesen Listen habe ich außerdem immer eine freie Seite im Kalender auf der ich spontane To Dos eintrage: Wann immer mir tagsüber einfällt, dass ich noch etwas besonderes einkaufen muss, eine Mail längst überfällig ist – oder mir eine Idee für einen neuen Blogpost einfallen sollte – einmal schnell notiert geht nichts mehr unter und habe ich den Kopf schnell wieder frei.

Für heute ende ich also eher ein bisschen theoretisch – in den kommenden Wochen möchte ich dann ein wenig dazu schreiben, wie ich im Alltag Beziehung, Kinder, Haushalt und den Blog jongliere und ich bin gespannt eure Erfahrungen und Gedanken dazu zu lesen!

*Affiliate Link
  • Yve G-B
    10. Januar 2016 at 13:24

    Bin gerade auf deinen Blog gestoßen und finde ihn soooo schön. Besonders die Posts über die lieben Kleinen haben es mir echt angetan. Da ich demnächst meine eigene Kleine Familie haben werde, bleibe ich doch doch direkt ein bisschen hier und lasse mich von dir inspirieren.
    Liebste Grüße Yve

  • http://anny-thing.de
    27. April 2016 at 14:45

    Hey 🙂 ich freu mich auch sehr, deinen Blog empfohlen bekommen zu haben! Ich mag dein Design und deine Art zu schreiben sehr. Schaue sicher öfter vorbei. 🙂 Für mich ist "abspecken" auch ein Thema. Ich bin gerade dabei bulletjournaling für mich zu entdecken. Dann hatte ich es mal mit einem Erfolgsjournal probiert (http://anny-thing.de/2016/02/16/bewusst-produktiv-erfolge-dokumentieren/) und ich führe meinen kleinen Kalender von weekview (http://anny-thing.de/2016/03/24/bewusst-produktiv-der-beste-terminplaner-mit-osteraktion/). Wenn dich das interessiert, kannst du gern mal auf meinem Blog vorbeilesen. 🙂 lg! Anne

  • Anonym
    26. Juli 2016 at 8:40

    Hey meine Liebe,
    Kannst du vllt einen Link reinstellen für diese tolle Schriftart?
    Ich weiß nich ob du das schon getan hast aber ich hätte diese mega Schöne Schriftart auch gerne am PC um meine eigenen kleinen Listen zu planen ������