Monat: April 2015

Regenbogenwippe – gekauft oder selbst gemacht

In wenigen Wochen ist unsere wundervolle Emmi auch per Definition kein Baby mehr – in der Realität hat sie diesen Status schon viel früher aufgegeben. Die zweiten Kinder werden also wirklich noch schneller groß und manchmal wünsche ich mir, die Uhr würde sich wirklich ein bisschen langsamer drehen. Während ich also ein wehmütig in Babyfotos und Erinnerungen schwelge, wird es Zeit sich Gedanken über ihren ersten Geburtstag und passende Geschenke zu machen. Als zweites Mädchen und mit einer äußerst gut ausgestatteten großen Schwester sind die meisten Spielsachen natürlich vorhanden. Die Körbe mit Bauklötzen, Puzzeln und Puppen quellen um ehrlich zu sein inzwischen über. Für E ein Geschenk zu finden war daher gar nicht so einfach! Die Regenbogenwippe Die Regenbogenwippe landete schon vor einiger Zeit auf meiner Pinterest-Liste und verspricht nach Aussage einiger befreundeter Eltern ziemlich viel Spaß im Kinderzimmer. Das Spielmöbel kann vielseitig eingesetzt werden und bietet – ob als Wiege, Kletterbogen oder eben kunterbunte Wippe – Spielanregung für große und kleine Wirbelwinde. Mit einem Preis von 139 Euro zuzüglich Versandkosten ist der Regenbogen allerdings kein Schnäppchen …

Gesund & Mutter

Werbung // Manch geniale Geschenkidee ist so einfach, dass man selbst nicht darauf kommt: Bevor ich Mutter wurde, stand ich ehrlich meist ziemlich ratlos im Geschäft, wenn es um sinnvolle Geschenke für Freunde und deren Nachwuchs ging. Heute weiß ich, dass die Sache eigentlich ziemlich einfach ist – denn alles was den Alltag für junge Eltern einfacher macht, macht sie meist auch ziemlich glücklich: Manchmal ist es es also die gerade knapp gewordene Vorratsbox Windeln, die echte Freudentränen über die hormongeplagten Wangen kullern lässt oder ein vorgekochtes Essen, das mit neuer Energie und mehr Zeit fürs Baby gleich doppelt gut tut. Wer liebevoll gekochte Leckereien mangels geteilter Postleitzahl nicht persönlich vorbeibringen kann oder sich einfach selbst belohnen möchte, für den bietet Susi mit ihrem liebevollen Lieferservice Gesund & Mutter genau das Richtige. Susi ist selbst Mama und weiß somit aus eigener Erfahrung, wie schwer es nach der Geburt sein kann, auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten. In ihrem Online-Shop bietet sie hausgemachte Köstlichkeiten im praktischen Einmachglas. Ob als einzelne Menüs oder im Set fürs …

Baby-Led Weaning // Spinat-Waffeln

Mit einem schnellen und leckeren Gericht melde ich mich heute kurz aus meiner kleinen Blogpause zurück. Mein Mann hat Urlaub und da nutzen wir natürlich jede freie Minute als Familie und erkunden aktuell mal ganz touristisch unsere eigene Stadt. Das heutige Rezept ist mein Favorit, wenn es mittags schnell gehen soll und Lotte mithelfen möchte – Waffelherzen sind außerdem ideal für BLW – egal ob herzhaft oder süß. Aufgrund der enthaltenen Butter eignet sich das Rezept allerdings nicht ausnahmslos für BLW-Anfänger und sollten Testesser mindestens 7 Monate alt sein. Spinat-Waffeln   Drucken Vorbereitung 10 Minuten Kochzeit 10 Minuten Insgesamt 20 Minuten   Perfekt für Baby-Led Weaning, Beikost und Kleinkinder Menge: 6 Waffeln Zutaten 60 g Butter 50 g TK-Spinat 1 Ei 2 EL geriebener Parmesan 125 g Mehl 1 Messerspitze Backpulver 100 ml Sprudelwasser Zubereitung Den Spinat nach Packungshinweis auftauen lassen. Die Butter in einem Topf erhitzen und schaumig schlagen – anschließend Spinat, Ei und Parmesan bei schwacher Hitze unterrühren. Die Hälfte des Mehls dazugeben und zu einem glatten Teig vermengen. Das restliche Mehl mit …