Monat: November 2014

2 Kinder + 1 Kinderwagen

Werbung // Wer diesen Blog regelmäßig liest, weiß, dass ich seit längerem immer wieder gerne mit dem norwegischen Unternehmen Stokke zusammenarbeite. Mit tollen Giveaways haben so über die letzten zwei Jahre einige tolle Produkte ein neues Zuhause bei glücklichen Lesern gefunden. In diesem Jahr haben nicht nur wir Nachwuchs bekommen, sondern auch die Produktfamilie von Stokke ist um einige Neuheiten gewachsen. Den Hochstuhl Steps gab es beispielsweise Ende Mai, kurz vor Emmis Geburt, bei unserer kleinen Blogger-Schnitzeljagd zu gewinnen {hier nachlesen}. Vor gut vier Wochen hat uns Stokke nun dauerhaft den neuen geländegängigen Kinderwagen Stokke Trailz zur Verfügung gestellt. Heute möchte ich ein bisschen zum Wagen und den grundsätzlichen Fragen rund um zwei Kinder mit einem Kinderwagen schreiben. Bevor Emmi geboren wurde, waren wir noch sehr unsicher, wie wir später mit zwei Kindern unterwegs sein werden. Meine Recherchen im Internet und Gespräche mit Freunden haben dabei gezeigt, dass die Lösungen hier mal wieder unterschiedlicher nicht sein könnten: Geschwisterwagen, Trittbrett oder lieber ganz ohne Wagen; für jede Familie scheint es ganz individuelle Lösungen und vor allem …

Natürliche Reinigungsmittel.

Heute möchte ich einen Post mit euch teilen, den ich bereist letztes Jahr als Urlaubsvertretung für Fräulein Ordnung beigesteuert habe {hier zum original Post}. Es geht zur Abwechslung mal um eine einfache Idee, wie man Geld sparen und dabei auch noch Gutes für sich und die Umwelt tun kann. Klingt hochtrabend, ist aber kinderleicht: Mit dem Elternwerden verschieben sich ganz automatisch einige Ansichten und Gewohnheiten – ob man es nun zugeben mag oder nicht. Und so findet man mich seit der Geburt unserer Tochter auffällig oft im Biosupermarkt und auf dem heimischen Wochenmarkt. Kleine Schlagwörter wie nachhaltig oder natürlich ziehen mich seitdem magisch an und tatsächlich habe ich angefangen auch mal das Kleingedruckte auf Lebensmitteln und Produkten des alltäglichen Lebens zu lesen. Es ist erschreckend, wie viel Chemie heutzutage in einem durchschnittlichen Haushalt zu finden ist und wie viel davon schlicht überflüssig ist. Im Internet und der hinterletzten Ecke unserer hiesigen Bibliothek gibt es tolle Rezepte mit denen man diverse Reinigungsmittel im Handumdrehen selbst herstellen kann, heute möchte ich darum meine Favoriten mit Euch teilen. …

Laterne + Kleister selbst gemacht.

Das heutige DIY ist keine Bastelanleitung im eigentlichen Sinne sondern eher durch Zufall entstanden: In den Schaufenstern sind überall kunterbunte Laternen zu sehen und so wollte Lotte vor einigen Tagen ihre ganz eigene Version basteln. Transparentpapier und Leuchtmittel waren im Bastelladen schnell gekauft und erst Zuhause stelle ich fest, dass uns der Kleister fehlt. Zum Glück kann man Kleister ganz einfach und schnell selbst zubereiten – aus Zutaten, die eigentlich in jedem Haushalt zu finden sind. Natürlicher Bastelkleber  250 ml Wasser 20 g Speisestärke Die Speisestärke mit einem kleinen Teil des kalten Wassers vermischen, den Rest in einem Topf zum Kochen bringen. Nun einfach die zwei Flüssigkeiten mischen und rühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht. In einem verschlossenen Marmeladenglas, hält sich der Kleister mehrere Wochen. Für die Laterne haben wir gut 10 A4-Bögen Transparentpapier auf vier Lagen rund um einen aufgepusteten Luftballon verteilt. Der selbst gemischte Kleister braucht bei Raumtemperatur 3-4 Tage, bis er durchgetrocknet ist. Wenn alles fest ist, einfach den Luftballon zerstechen und vorsichtig von der Papierschicht trennen. Anschließend mit einem Locher zwei …