DIY zur Geburt: Besondere Erinnerungen.


Der Name des eigenen Kindes ist etwas ganz besonderes, persönliches und unglaublich emotionales. Ich liebe es einfach, die Namen unserer Töchter geschrieben, gedruckt oder gemalt zu sehen – auch als Deko im Kinderzimmer und in der Wohnung.

Bei Instagram konnte man schon einen Blick vom Flur ins Kinderzimmer werfen und dort finden sich eingerahmt zwei ganz besondere Erinnerungen, nämlich die Namensbändchen, die Lotte und Emmi am Tag der Geburt im Krankenhaus bekamen. Eigentlich ziemlich umspektakulär aus Plastik und in Windeseile von der Hebamme beschriftet, verbinde ich mit den winzigen rosa Bändchen unglaublich schöne Erinnerungen und natürlich landen die nicht einfach so in der Schublade.

Lottes Armband klebt auf dem Geschenkpapier, in dem ihr erster Strampler eingepackt war. Den Hintergrund für Emmis Armband hat Lotte am Tag ihrer Geburt für sie gemalt – viel zu schade also, um im Album zu versauern und ein weiteres Geschwistergeschenk.

Habt ihr die Armbändchen eurer Kinder aufgehoben und was habt ihr damit gemacht?

Kategorien DIY Kinderzimmer Oh Baby!

über

Ich mag es, wenn die Dinge einfach und gut sind: Wenn Aktivitäten den Alltag einfacher gestalten und am Ende des Tages ein richtig gutes Gefühl bleibt; wenn Essen nicht nur einfach zuzubereiten ist, sondern auch gut tut - und, wenn Produkte einfach funktionieren und etwas Gutes für alle Seiten bleibt.