Baby-Led Weaning // Schnelle Zucchini-Taler


Vor ein paar Wochen habe ich auf dem wundervollen Blog von Jackie zum ersten Mal vom „River Cottage Baby & Toddler Cookbook“ gelesen, seitdem testen wir uns quer durch diverse Rezepte und sind bis jetzt nicht enttäuscht worden. Das englische Kochbuch gibt die Zutaten in Gramm und Milliliter an und hält zu jedem Rezept Abwandelungen für BLW-Babys sowie ältere Kinder bereit.

Mittags koche ich für Lotte und mich eigentlich immer frisch – Rezepte, die man gut vorbereiten und für hektische Tage, aka das Wochenende, einfrieren kann, finde ich im Moment besonders praktisch.

Schnelle Zucchini-Taler aus dem Ofen
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Schnelle Zucchini-Taler, ideal für Beikost und Baby-Led Weaning
Serves: 12 Taler
Zutaten
  • 2 TL Rapsöl
  • 500 g Zucchini
  • 1 Ei
  • 2 TL geriebenen Parmesan
  • ½ (Büffel-) Mozzarella
  • 50 g Semmelbrösel
  • 1 TL glatte Petersilie
  • Optional etwas Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Zucchini und Mozzarella in feine Würfel schneiden. Anschließend die Zucchini mit dem Rapsöl ca. 10 Minuten dünsten, bis sie weich und leicht gebräunt sind. Das Gemüse kurz abkühlen lassen und mit den restlichen Zutaten vermengen.
  2. Etwa 2 EL der Mischung zu kleinen Bällen rollen (Vorsicht, heiß) und anschließend auf einem Blech leicht andrücken. Die Taler ca. 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Schmeckt sowohl kalt als auch direkt aus dem Ofen.

Tipp zum Einfrieren: Vor dem Backen kann die Gemüsemixtur einfach eingefroren werden. Vor dem anschließenden Backen vollständig auftauen lassen.

16 comments on “Baby-Led Weaning // Schnelle Zucchini-Taler

  1. Mmh. Das klingt lecker. Auch für Erwachsene. 🙂

  2. Wieder ein super Nach-Mach-Rezept – du solltest mal ein Kochbuch illustrieren, ich kaufe es auf alle Fälle.

  3. Oh 🙂 Die sehen super lecker aus. Wird getestet!

    Liebe Grüße,
    Laura

  4. Auf so etwas stehen wir zwei Mädels ja total! Das kommt in mein persönliches BLW-Kochbuch. Besonders praktisch, dass man den "Teig" auch einfrieren kann. Für uns ist das wirklich perfekt! 🙂 Für den Käferpapa muss dann noch etwas Fleisch dazu. 😀

    Liebe Grüße
    Tanja

  5. Es freut mich, dass das Buch auch bei euch so ein Erfolg ist 🙂

  6. Das lese ich natürlich gerne 🙂

  7. Ja, ein bisschen Hackfleisch lässt sich sicher auch noch einarbeiten 😉

    LG
    Saskia

  8. Das sieht super lecker aus. Das wird auf jeden Fall getestet. Und einen Taler für das Glückskind gibts dann auch – mal sehen, ob er es mag. 🙂
    Vielen lieben Dank dir!

  9. die gibts gleich bei mir zu mittag 🙂

  10. Oh, ich bin gespannt, was ihr dazu sagt!

  11. Oh, die schauen ja wirklich lecker aus. Und gar nicht sooo aufwändig. Ich glaube das probiere ich auch mal aus. Zucchini ist beim Prinzesschen immer schwierig unterzubringen, aber ich gebe es nicht auf. 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    die Alltagsheldin

  12. ich glaube das probier ich auch mal aus *_*

  13. Liebe Saskia,

    Du schreibst echt einen tollen Blog…deshalb folge ich Dir jetzt und freue mich auf viele weitere tolle Bilder und nette Posts! Die Zucchini-Taler sehen echt lecker aus…das Rezept teste ich demnächst mal…

    Liebste Grüße

    Isa

  14. das klingt toll und wird demnächst von uns ausprobiert!
    deine fotos sind super, ich schau gerne bei dir vorbei! stokke stühle haben wir genug (drei für drei Kinder), daher poste ich hier… 😉
    ganz liebe grüße, Melanie

  15. Das Rezept klingt super…Zucchini liebt das Töchterchen…wird bald nachgebacken!

  16. Schnelles Rezept gesucht, gefunden und direkt ausprobiert 😀 ist suuuuper angekommen, werde ich weiterempfehlen!

Comments are closed.