Monat: März 2013

Zu Hause bei Eltern vom Mars

Seit einigen Wochen gehört der Blog „Eltern vom Mars“ zu meinen absoluten Lieblingen. Mama Anna gibt mit wundervollen Bildern und tollen Texten Einblick in das aufregende Leben mit ihrer kleinen Tochter und zeigt viele tolle Ideen und Tipps nach Maria Montessori. Ich freue mich sehr, dass ich heute einen kleinen Blick ins Kinderzimmer von Julia geben darf – das ganz nach dem kindgerechten Montessori-Gedanken eingerichtet ist. Schlicht, schön und funktional: Was war dir beim Einrichten des/der Zimmer/s besonders wichtig? Es ist so: Die Wohnungseinrichtung ist eher an uns Erwachsene angepasst. Eh klar. Ich meine, ich hätte kaum Platz in einem Gitterbett und auch der Kindersessel wäre langfristig sehr unbequem. Wenn man aber unsere Möbel mit Kinderaugen betrachtet, ist die Einrichtung ziemlich unpraktisch: Sie kommen weder ohne Hilfe zum Waschbecken, noch erreichen sie in der Küche die Arbeitsfläche. Zum Esstisch müssen sie „raufklettern“, die Regale wirken in ihren Augen wahrscheinlich gigantisch, die Schränke monströs und unbrauchbar, da sie diese ja nicht einmal aufmachen können. Also wollten wir ihr ein Zimmer einrichten, wo alles an ihre Größe …